Hilfe in der Corona-Krise: Wasserburger Löwen wollen Einkaufsservice starten

Kevin Klammer (rechts), Abteilungsleiter bei den Wasserburger Löwen, und seine Jungs wollen den Wasserburgern durch die Corona-Krise helfen.
  • Heike Duczek
    vonHeike Duczek
    schließen

Gute Nachricht für alle Wasserburger, die aufgrund der Coronavirus-Krise derzeit nicht einkaufen können oder wollen: Die Wasserburger Löwen haben beschlossen, einen Einkaufsservice ins Leben zu rufen.

Wasserburg – Der Einkaufsdienst richtet sich an Betroffene im gesamten Altlandkreis Wasserburg. „Eine tolle Aktion, mit der unser städtischer Fahrdienst gerne kooperiert“, lobt Bürgermeister Michael Kölbl das Engagement der Spieler des TSV 1880.

+++ Lesen Sie auch unsere Themenseite zum Coronavirus. +++

Ab morgen, Donnerstag, kann bestellt werden, ab Freitag wird geliefert, teilt Fußball-Abteilungsleiter Kevin Klammer mit. Die Kontaktaufnahme verläuft über markushartl21@gmail.com, Telefon 0151/42465633 oder bei der Stadt unter der Telefonnummer 08071/10514. Hier erreichen Bürger den städtischen Fahrdienst, der Senioren und Bürger mit Handicap mit Einkäufen und Erledigungen unterstützt.

+++ Sie kennen einen Einkaufsdienst oder einen anderen Hilfsdienst, der sich vor Ort um Menschen kümmert, die besonders von der Coronakrise betroffen sind? Schreiben Sie uns eine E-Mail mit den Kontaktdaten an redaktion@ovb-online.de. Weitere Hilfsangebote in der Region finden Sie hier.+++

„Wir haben derzeit erzwungenermaßen Spiel- und Trainingspause und wollen die Zeit nutzen, um unseren Fans und der Stadt Wasserburg, die uns in den vergangenen Jahren so toll unterstützt haben, etwas zurückzugeben“, erläuert Klammer das Engagement der Fußballer. Viele Sponsoren der Erfolgsmannschaft aus der Bayern-Liga unterstützen den ehrenamtlichen Einsatz.

Mehr zum Thema

Kommentare