Ich habe einen Freund, der sehr feinfühlig ist und das beste Vogelherz überhaupt hat: Ganter Eberhard.

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ich habe einen Freund, der sehr feinfühlig ist und das beste Vogelherz überhaupt hat: Ganter Eberhard.

Falls ihr das Wort „Ganter“ nicht kennt: so nennt man eine männliche Gans. Eberhard wohnt auf dem Bauernhof in der Nähe des Sees. Als ich ihn dort zum ersten Mal sah, fand ich ihn gar nicht sympathisch. Denn Eberhard ist, wie Gänse halt so sind: Er schnattert viel und laut, trägt den Gänsekopf hoch oben und wenn er wütend ist, dann zwickt und tritt er. Erst später stellte ich fest, dass er ein ganz feiner Vogel ist. Das war bei einem Familientreffen. Dazu müsst ihr wissen, dass Gänse mit uns Enten verwandt sind. So kam es, dass wir bei dem Treffen aus dem gleichen Napf schnabelten. Eberhard bemerkte sofort, dass mir das nicht geheuer war. Er trat einen Schritt zurück und ließ mich fressen, bevor er selbst speiste. Gänse sind nämlich freundliche und gesellige Tiere. Ein Ganter lebt meist mit mehreren Gänsedamen und den Junggänsen zusammen, die man Gössel nennt. Fliegen können die Gänse nicht. Dafür sind sie gut zu Fuß und können auch gut schwimmen. Zwischen den Zehen haben sie nämlich Schwimmhäute. Eberhard ist schon über 20 Jahre alt. „Denn zum Glück landen wir Gänse nicht alle als Martinsgans im Ofen“, schnatterte er. Eure Paula

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare