FEUER IN HISTORISCHEM GEBÄUDE

Großbrand im Straubinger Rathaus

  • schließen
  • Weitere
    schließen
Flammen-Inferno: Im historischen Rathaus von Straubing ist am Freitag ein Feuer ausgebrochen. Die Flammen schossen bis zu 15 Meter hoch aus dem Dachstuhl des Gebäudes, das die Stadt im Jahr 1382 erworben und zum Rathaus umgebaut hat. FOto: dpa
+
Flammen-Inferno: Im historischen Rathaus von Straubing ist am Freitag ein Feuer ausgebrochen. Die Flammen schossen bis zu 15 Meter hoch aus dem Dachstuhl des Gebäudes, das die Stadt im Jahr 1382 erworben und zum Rathaus umgebaut hat. FOto: dpa

Straubing – Im historischen Rathaus von Straubing ist am Freitag ein Feuer ausgebrochen.

Nach ersten Angaben der Polizei gab es keine Verletzten. Die Flammen schossen bis zu 15 Meter hoch aus dem Dachstuhl des Gebäudes. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot im Einsatz und versuchte, ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäude zu verhindern. Die Löscharbeiten sollten voraussichtlich noch bis zum Samstagmorgen dauern. Die Ursache für den Brand war gestern unklar.

Bei Twitter schrieb die niederbayerische Polizei von einem Großbrand und bat darum, die Innenstadt großräumig zu meiden. Die Bürger wurden aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Der Christkindlmarkt in unmittelbarer Nähe wurde geräumt, sei aber nicht von den Flammen betroffen, sagte Betreiber Josef Stelzl. Die Feuerwehr bewässerte wegen des starken Funkenflugs aber die Verkaufsbuden. Der Weihnachtsmarkt sollte eigentlich am Freitagnachmittag offiziell eröffnet werden.  lby

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare