Gestern hüpfte meine Entenfreundin Agnes herum wie ein aufgescheuchtes Huhn.

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Gestern hüpfte meine Entenfreundin Agnes herum wie ein aufgescheuchtes Huhn.

„Habt ihr gehört?“, quakte sie. „Vor wenigen Tagen haben sich Entomologen in München getroffen.“ Ente Klara war ganz aus dem Nestchen, als sie das hörte. „Endlich! Dann haben die Zweibeiner also erkannt, dass wir Enten wichtig sind“, quakte sie. Agnes brauchte einen Moment, bis sie verstand, was Klara gemeint hatte. „Du glaubst also, dass Entomologen Enten erforschen“, quakte sie. „So ist das aber nicht – obwohl der Name wirklich fast so klingt.“ Entomologie nennen Zweibeiner die Insektenkunde. Ihr wisst ja, sie lassen sich gerne schwierige Namen einfallen. „Dann bin ich also selbst eine Entomologin“, quakte Klara erstaunt. „Ich lasse mir nämlich so manches Insekt schmecken.“ Darum war sie ein wenig beleidigt, dass die Zweibeiner sie nicht zu dem Treffen eingeladen haben. Agnes winkte mit dem Flügel ab und lachte. „Aber Klara, Entomologen treffen sich doch nicht, um gemeinsam Insekten zu essen“, quakte sie. „Das sind Zweibeiner, die sehr viel über Insekten wissen und noch mehr erfahren wollen. Bei solchen Treffen tauschen sie ihr Wissen aus.“ Klara hätte dort also eine Menge lernen können – allerdings über Insekten, nicht über Enten. Eure Paula

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare