Als ich gestern an der großen Biberburg vorbeikam, bemerkte mich Frau Dr.

Als ich gestern an der großen Biberburg vorbeikam, bemerkte mich Frau Dr.

Raspelzahn. „Meine liebe Paula!“, rief die Biberin. „Gesellen Sie sich doch zu mir!“ Sie wollte sich ein wenig unterhalten und legte auch gleich los. „Wissen Sie eigentlich, woher der Januar seinen Namen hat?“ Diese Frage hatte ich mir noch nie gestellt. „Ich habe keine Ahnung“, quakte ich ratlos. „Das ging mir bis gestern genauso“, sagte die Biberin. „Doch dann habe ich die Antwort in einem der Bücher in meiner Bibliothek gefunden.“ Das Wort Januar kommt demnach von dem lateinischen Wort „Ianuarius“, dem Monat des Gottes Janus also. Diesem Gott des Anfangs und des Endes war bei den Alten Römern nämlich ein Monat gewidmet. Das war nach damaligem Kalender allerdings nicht der erste Monat des Jahres, sondern der elfte. „Auf jeden Fall ist es im Januar winterlich kalt“, quakte ich. „Nicht überall!“, sagte Frau Dr. Raspelzahn. So ist das auf der Nordhalbkugel der Erde, also unter anderem bei uns in Deutschland. Anders ist das auf der Südhalbkugel, also zum Beispiel in Australien. „Da ist es jetzt Sommer und richtig heiß“, sagte die Biberin. „Stimmt ja, daran hatte ich gar nicht mehr gedacht“, quakte ich und schlug mir mit dem Flügel gegen die Stirn. Eure Paula

Kommentare