Das ist gerade noch einmal gut gegangen: Neulich, an einem sehr heißen Tag, haben wir Enten ein Winseln gehört, als wir am Parkplatz am See vorbei ...

Das ist gerade noch einmal gut gegangen: Neulich, an einem sehr heißen Tag, haben wir Enten ein Winseln gehört, als wir am Parkplatz am See vorbeikamen.

Wenig später entdeckten wir in einem Auto einen Hund, der wild hechelte. Der Hund sah aus, als würde er jeden Moment umkippen. „Lasst uns Krach machen“, quakte Ente Agnes. „So locken wir einen Zweibeiner hierher. Der findet den Hund und befreit ihn.“ Wir Enten flatterten und schnatterten also so laut wir konnten. „Schaut mal, die verrückten Enten da drüben“, rief ein Zweibeiner einer Frau zu. Neugierig kamen die beiden näher. Als sie das Auto erreicht hatten, entdeckten sie den Hund darin. „Der Arme kommt ja um vor Hitze“, rief die Frau und versuchte die Autotür zu öffnen. Doch die war verschlossen. „He, was machen sie an meinem Auto?“, rief da ein dritter Zweibeiner und eilte herbei. Dann erkannte auch er, in welcher Not sein Hund war. Schnell öffnete er die Tür und hob das Tier heraus. „Mein armer Kleiner“, rief er. „Ich hätte nie gedacht, dass sich das Auto so schnell aufheizt. Dabei hatte ich das Fenster einen Spalt offen gelassen und nur kurz weg. Das passiert mir nie wieder!“ Das hofften wir Enten auch. „Schaut, dem Hund geht es wieder besser“, quakte Agnes. Eure Paula

Kommentare