EU-GUTACHTEN ÜBER NEONICOTINOIDE – KOMMT VERBOT?

Gefahr für Bienen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Biene leidet unter dem Einsatz von Insektiziden.  dpa

München/Brüssel – Für Bienen sind sogenannte Neonicotinoide eine Gefahr.

Dies hat die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (Efsa) in einem gestern veröffentlichten Bericht klargestellt. Während Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) erneut ein Freiland-Verbot für diese Insektizide fordert, kommt aus der Industrie Kritik an der Bewertung.

Im Fokus der Efsa-Untersuchung standen drei für Bienen giftige Insektizide namens Clothianidin, Thiamethoxam und Imidacloprid. Für diese Schädlingsbekämpfungsmittel hatte die EU-Kommission bereits ein Freiland-Verbot vorgeschlagen, die Mitgliedsstaaten wollten aber für Diskussionen darüber den Efsa-Bericht abwarten. „Neonicotinoide schaden Bienen und Hummeln. Deshalb muss die Freilandanwendung dieser Stoffe nun verboten werden“, fordert Hendricks. Landwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) sagte, er wolle der EU-Kommission nicht vorgreifen. Eine weitere Beschränkung der bisherigen Zulassungen sei aber zu erwarten.  mm/lby

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare