Gefährlicher Spaß

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Licht ausgeknipst – Tänzerin knallt auf Boden Fahrenzhausen – Ein dummer Bubenstreich endete am Freitagabend in Fahrenzhausen (Kreis Freising) tragisch.

Weil vier Jugendliche während der Tanzprobe einer Garde-Formation in der Turnhalle das Licht ausschalteten, fiel eine Tänzerin in die Tiefe und verletzte sich schwer.

Gegen 21.40 Uhr formierte sich die Gruppe zu einer fünf Meter hohen Pyramide. Als sich die oberste Gardistin fallen lassen und aufgefangen werden sollte, ging plötzlich das Licht aus. Sie prallte auf den harten Hallenboden auf. Ihre Kollegen alarmierten den Rettungswagen, der die Frau (22) in ein Münchner Krankenhaus brachte. Das Opfer zog sich einen gebrochenen Brustwirbel, einen gebrochenen Zeh, ein angeknackstes Schulterblatt und eine geknickte Wirbelsäule zu.

Währendessen suchten die anderen Gardisten nach den vier Jugendlichen, die beim Verlassen der Turnhalle beobachtet worden waren. Sie wurden fündig. Die 14-Jährigen gaben die Tat zu. Auf sie kommt ein Strafverfahren wegen Körperverletzung, Schadensersatz- sowie Schmerzensgeldforderungen zu.  tp

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare