Mit Notarzt ins Krankenhaus: 1860 Rosenheim-Keeper Alin Goia schwer verletzt - Saison beendet

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Schwer verletzt: Für Sechziger-Torhüter Alin Goia ist nach einem Trainingsunfall die Saison beendet.

Hiobsbotschaft für den Fußball-Regionalligisten TSV 1860 Rosenheim: Die Vorbereitung auf die Frühjahrsrunde und die letzten 12 Spiele hat gerade begonnen, da haben die Sechziger schon ihren ersten schwerverletzten Spieler zu vermelden.

Saison beendet: Alin Goia (links) mit Kapitän Chris Wallner, der nach einer Verletzung im Aufbautraining ist.

Rosenheim  -  Seit Beginn der Woche läuft die Vorbereitung des TSV 1860 Rosenheim auf die Rückrunde der Fußball-Regionalliga Bayern. Das Ziel heißt Klassenerhalt, doch jetzt verletzte sich im Training Keeper Alin Goiaschwer.

Mit dem Notarzt ins Krankenhaus

Es war eine Trainingssituation wie es viele gibt. Bei einer Torschusssituation prallen Keeper Alin Goia und Markus Sattelberger unglücklich zusammen. Goia bleibt schwer verletzt liegen, muss mit dem Notarzt abgeholt werden und direkt ins Rosenheimer Krankenhaus.

Mehrere Frakturen im Gesicht

Alin Goia bei einem seiner ersten Auftritte für 1860 Rosenheim

Diagnose: Mehrere Frakturen im Gesicht – Saisonende für den wichtigen Rückhalt der 60er. „Die Mannschaft und das Umfeld war erstmal geschockt, wir wünschen Alin alles Gute,“ sagt der Sportliche Leiter Hans Kroneck.

"Auf dem Transfermarkt noch einmal aktiv werden"

Mit Niklas Pfister und dem in der Winterpause verpflichteten U19 Keeper Lino Volkmer stehen aktuell zwei Keeper zur Verfügung. „Wir wollen nochmal aktiv werden am Transfermarkt, es kann so schnell gehen, wie wir bei Alin gesehen haben“ so Kroneck.

Zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare