Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Kartenverkauf startet wohl am Wochenende

Freibad und Wöhrsee in Burghausen wollen am 28. Mai öffnen – mit Maskenpflicht?

Der Burghauser Wöhrsee und das städtische Freibad sollen am 28. Mai öffnen.
+
Der Burghauser Wöhrsee und das städtische Freibad sollen am 28. Mai öffnen.
  • Jens Zimmermann
    VonJens Zimmermann
    schließen

Zwar dürften Badeeinrichtungen bereits ab 21. Mai öffnen, doch in Burghausen werden die Pforten wohl erst eine Woche später öffnen, wie Burghausens Bürgermeister Florian Schneider in der jüngsten Stadtratssitzung vom 19. Mai berichtete.

Burghausen – „Wir stehen in den Startlöchern und könnten Pfingsten öffnen“, verkündete Bürgermeister Florian Schneider noch am 14. Mai. Doch aufgrund der schlechten Wetterprognose und der Überprüfung der rechtlichen Vorgaben wolle man nichts überstürzen, so die Aussage vom Stadtoberhaupt in der Stadtratssitzung am Mittwoch, 19.Mai. Der aktuelle Plan sieht vor, das Freibad und den Wöhrsee ab dem 28. Mai zu öffnen.

Freibad und Wöhrsee sollen am 28. Mai öffnen - Keine Besucherbeschränkung, aber mit Maskenpflicht?

Am Dienstag erhielt die Stadt die staatlichen Rahmenbedingungen und befindet sich derzeit in der Ausarbeitung der Details. So wie es aussieht, wird es heuer andere Vorgaben als noch im Vorjahr geben. „Wir interpretieren die Regelungen so, dass wir die Besucherzahlen nicht auf die Quadratmeter beschränken müssen. Dafür müssen die Abstandsregeln und auch die Maskenpflicht – auch auf der Liegewiese – eingehalten werden“, so Schneider.

Demnach wird im Sommer auch keine Terminbuchung notwendig sein müssen. Die Anzahl der Besucher richte sich nach den Abstandsregeln. Der Zugang ist bei einer Inzidenz zwischen 50 und 100 zudem nur für Geimpfte, Genesene und Getestete erlaubt. Sollte der Wert über 100 steigen, müssten die Bäder wieder schließen. Unter einem Wert von 50 dürften Besucher dann auch ohne Nachweis das Freibad und den Wöhrsee besuchen.

Vorverkauf soll am Wochenende starten

Der Vorverkauf der Jahreskarten könnte laut Schneider auch bereits am Wochenende starten. Letztes Jahr konnten aufgrund der Einschränkungen nur Bürger aus Burghausen Jahreskarten erwerben. Inwieweit diese Regelung auch in diesem Jahr relevant sein könnte, konnte der Bürgermeister auf Nachfrage von Norbert Stranzinger (CSU) noch nicht final beantworten. „Je mehr Badegäste erlaubt sind, desto großzügiger könnte man diesbezüglich sein“, so Schneider.

Man befinde sich jetzt in der Findungsphase. Wie die genauen Details dann aussehen werden, darüber will die Stadt in den kommenden Tagen informieren.

jz

Kommentare