Brandursache noch unklar

Feuer in Coburger Mehrfamilienhaus - 20 Menschen retten sich aus dem Gebäude

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Coburg am Donnerstagabend konnten sich 20 Personen aus dem Gebäude in Sicherheit bringen. Die Brandursache ist noch unklar.

Coburg - In Coburg hat ein Mehrfamilienhaus gebrannt. Nach ersten Erkenntnissen konnten sich am Donnerstagabend etwa 20 Menschen aus dem Gebäude in Sicherheit bringen, wie ein Sprecher der Polizei Oberfranken sagte. Insgesamt seien 41 Menschen in dem Haus gemeldet, es seien aber wohl nicht alle daheim gewesen. Verletzte gab es nach ersten Angaben nicht - allerdings kamen die Einsatzkräfte zunächst nicht bis in das oberste Stockwerk, da eine Treppe weggebrochen war. Nach bisherigen Informationen war das Dachgeschoss, in dem das Feuer ausgebrochen war, aber unbewohnt.

Lesen Sie auch: Motorrad stößt mit PKW zusammen - Fahrer und sein 11-jähriger Sohn schwer verletzt

Wegen des starken Rauchs riefen Polizei und Feuerwehr Anwohner auf, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Am späten Abend mussten nur noch einzelne Glutnester gelöscht werden, wie der Polizeisprecher sagte. Ob und wann die Bewohner in das Haus zurück können, war noch unklar. Auch zur Schadenshöhe und der Brandursache gab es noch keine Informationen.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Fabian Weisser (Symbolbild)

Mehr zum Thema

Kommentare