3500 Quadratmeter auf sieben Stockwerken

FC Bayern World in München eröffnet: So ist der „ rote Riese am Frauendom“

Krise hin, Corona her: In der Münchner Innenstadt wurde jetzt angepfiffen. Ab sofort lockt die neue FC Bayern World Fußball-Fans aus München und der Welt. 3500 Quadratmeter auf sieben Stockwerken widmen sich an der Weinstraße dem Rekordmeister.

VON CHRISTINA MEYER

Präsident Herbert Hainer, Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge und Vorstand Jörg Wacker höchstpersönlich eröffneten den roten Riesen am Dom – aufgrund der Pandemie ohne Partner und Medienvertreter. Das siebenstöckige Haus an der Weinstraße 7 ist das neue Schaufenster des Top-Vereins. Auf 3500 Quadratmetern kommen Bayern-Fans hier ab sofort auf ihre Kosten – wenn auch wegen der Corona-Auflagen derzeit nicht alles in vollem Umfang genutzt werden kann.

Karl-Heinz Rummenigge (l), Vorstandsvorsitzender der FC Bayern München AG, steht in der „FC Bayern World“ und schaut sich einen Fußballschuh an. Der FC Bayern München hat mitten in der Corona-Krise ein Prestigeprojekt eröffnet. Im Herzen von München soll die «FC Bayern World» nach dem Willen des deutschen Fußball-Rekordmeisters eine neue Attraktion für seine Fans darstellen.

Lesen Sie auch: FC Bayern siegt glanzlos aber souverän gegen Moskau - Emotionaler Choupo-Jubel

Die ganze Themenwelt des FC Bayern auf drei Etagen

„Unser Verein ist in München zuhause und in der Welt daheim – und genau diese Balance zwischen Tradition und Weltoffenheit spiegelt diese neue, einzigartige ,FC Bayern World’ wider“, sagt Präsident Herbert Hainer. Allein 1000 Quadratmeter umfasst der riesige FC Bayern Flagship Store auf insgesamt drei Etagen. Im Erdgeschoss und im ersten Stock sind zwei Restaurants untergebracht, mit bayerischer sowie internationaler Küche. Das Boutique-Hotel im bayerischen Stil in den Etagen zwei bis vier hat 30 Zimmer. Natürlich auch kein Zufall – die Anzahl ist angelehnt an jede Deutsche Meisterschaft des FC Bayerns. Im fünften Obergeschoss liegt eine Event- und Meeting-Location mit titelträchtigem Ausblick direkt auf die Türme der Frauenkirche.

Lesen Sie auch: Die Trikots des FC Bayern München seit 1965

Eine Fassade im sogenannten Sgraffito-Stil

Die „FC Bayern World“ wird mit rotem Licht angestrahlt. Der FC Bayern München hat mitten in der Corona-Krise ein Prestigeprojekt eröffnet. Im Herzen von München soll die «FC Bayern World» nach dem Willen des deutschen Fußball-Rekordmeisters eine neue Attraktion für seine Fans darstellen. 

Der FC Bayern München hatte für die Erlebniswelt gezielt nach einem standesgemäßen Standort in der Landeshauptstadt gesucht. Und wie beim Bau der Allianz Arena wollte der erfolgsverwöhnte Club architektonisch Akzente setzen. So entschieden sich die Verantwortlichen für eine Fassade im sogenannten Sgraffito-Stil, der an die historischen Gebäude von 1872 erinnert.

Ein Zeichen in Zeiten der Pandemie

„Unsere FC Bayern World ist ein weiterer Meilenstein in der Geschichte unseres Vereins. Sie ist außerdem ein Zeichen, dass wir in Zeiten einer Pandemie nach vorne blicken und uns für die Zukunft optimal aufstellen“, erklärte der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge bei der Eröffnung. „Neben der Allianz Arena, unserem Vereinsgelände an der Säbener Straße und dem FC Bayern Campus ist die FC Bayern Welt ein neuer Blickfang unseres Vereins, der sich wunderbar sehen lassen kann.“

In einem Merchandising-Shop in der „FC Bayern World“ liegen Fanartikel des Fußballvereins bereit. Der FC Bayern München hat mitten in der Corona-Krise ein Prestigeprojekt eröffnet. Im Herzen von München soll die «FC Bayern World» nach dem Willen des deutschen Fußball-Rekordmeisters eine neue Attraktion für seine Fans darstellen.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa/FC Bayern München

Kommentare