Erste bundesweite Insektenzählung

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Hilpoltstein – Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) startet gemeinsam mit dem Naturschutzbund Deutschland das Projekt „Insektensommer“.

Es ist die erste bundesweite Insektenzählung in Deutschland. „Wir wollen alle Naturfans aufrufen, dem wachsenden Verstummen in der Insektenwelt nicht tatenlos zuzusehen“, sagt der LBV-Vorsitzende Norbert Schäffer. „Wer Insekten und ihren Lebensraum kennenlernt, kann sie auch besser schützen.“

Mit dem Insektensommer wollen die Initiatoren auf die Bedeutung der rund 33 000 Insektenarten in Deutschland aufmerksam machen und für den Schutz der Tiere sensibilisieren. Deshalb sind vom 1. bis 10. Juni sowie vom 3. bis 12. August alle Naturfreunde aufgerufen, sich am besten mit einer Becherlupe auf Insektensuche zu begeben. Gezählt werden kann überall. Das Beobachtungsgebiet soll nicht größer sein als etwa zehn Meter in jede Richtung. Gezählt wird eine Stunde lang. Die Ergebnisse können unter www.lbv.de/insektensommer gemeldet werden. Die Daten werden nach der Auswertung veröffentlicht.  mm

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare