Ente Agnes hatte gestern eine Laune wie sieben Tage Regenwetter.

Ente Agnes hatte gestern eine Laune wie sieben Tage Regenwetter.

„Manche Zweibeiner sind echte Dreckspatzen“, quakte sie empört zu Ente Klara und mir. „Als ich vorhin zu meinem Lieblingsplatz am Ufer kam, war der belegt –mit einem angebissenen Apfel und einer halben Banane.“ Das machte Agnes wütend. „Erstens wirft man seinen Müll nicht überall hin“, quakte sie. „Zweitens sollten Zweibeiner ihr Obst lieber aufessen – schon wegen der vielen Vitamine.“ Bevor ich ihr zuschnattern konnte, quakte Klara: „Was sind Vitamine?“ Agnes erklärte es ihr: „Das sind Stoffe, die Menschen und Tiere brauchen, um gesund zu bleiben“, quakte sie. „Der Körper kann sie selbst nicht herstellen. Darum sollte man Sachen essen, in denen viele Vitamine stecken“, quakte Agnes. „So wie einen Apfel oder eine Banane. Oder auch Gemüse wie Karotten und Tomaten.“ Wer für Abwechslung auf dem Teller sorgt, nimmt übrigens viele verschiedene Vitamine auf. Der Name für dieses Sammelsurium an lebenswichtigen Stoffen kommt aus dem Lateinischen. „Das Wort ,vita‘ heißt Leben“, quakte Agnes. Denn wenn es jemandem an Vitaminen mangelt, kann ihn das sogar krank machen. „Das passiert hierzulande aber wenigen Zweibeinern“, quakte Agnes. Eure Paula

Kommentare