Vor einiger Zeit hatte die Biberin Frau Dr.

Vor einiger Zeit hatte die Biberin Frau Dr. Raspelzahn eine großartige Idee.

„Wie wäre es, wenn wir eine Theatergruppe gründen?“, hatte sie uns Enten gefragt. Mit ihrer triefnassen Pfote zeigte sie auf einen Holzsteg, der ein Stück aufs Wasser hinaus führte. „Das wird unsere Seebühne“, erklärte sie. „Und ich habe auch schon einen Titel: ,Kleine Ente ganz groß’ wird das Stück heißen.“ Meine Entenfreundin Klara fühlte sich sofort angesprochen. „Eine kleine Ente, die groß sein will?“, quakte sie. „Das kann nur ich sein. Ich will unbedingt mitmachen.“ Die Biberin war einverstanden. „Warum nicht? Sie werden diese Rolle bestimmt vorzüglich spielen.“ Aber jetzt müsse sie sich erst einmal eine Geschichte überlegen. Damit wollte sie sich davonschleichen. „Nicht so schnell“, quakte Klara. „Werde ich dann auch ein buntes Kostüm tragen? Bitte, bitte!“ Die Biberin überlegte kurz. „So ein Kostüm gehört natürlich auch dazu“, sagte sie dann. „Wir werden bestimmt ein Schönes für Sie finden.“ Fünf Tage später hatte sich die Biberin ein tolles Stück ausgedacht und noch einige andere tierische Schauspieler für ihre Idee gewonnen. Sie alle lernen seither fleißig ihre Texte und proben oben auf dem Steg. Wofür? Das schnattere ich euch morgen! Eure Paula

Kommentare