Eines kann ich euch schnattern: Es ist erstaunlich, wer hier am See alle vorbeifliegt.

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Eines kann ich euch schnattern: Es ist erstaunlich, wer hier am See alle vorbeifliegt.

Da watschelt man in der Früh aus dem Nest, schüttelt sich den Schlaf aus den Federn, da hopst einem plötzlich ein kleiner Vogel vor die Watschelfüße: oben dunkelgrau, unten weiß, die Brust getupft. Er zwitscherte begeistert von einem „Bambusbjörn“. Der sei wunderschön: groß und weich, schwarz und weiß: „Und stell dir vor: Ich habe ihn gesehen. Ist das nicht toll?“, zwitscherte das Vögelchen. Wir Enten schauten verdutzt aus den Federn: Keine von uns hatte je von einem „Bambusbjörn“ gehört. „Wer ist das – und wer bist du eigentlich?“, schnatterte meine Freundin Klara. „Also ich bin eine Wacholderdrossel“, zwitscherte das Vögelchen. „Ich komme aus dem hohen Norden, aus Island.“ Es war gekommen, den Winter bei uns zu verbringen. Hier findet es einfach mehr Futter: Beeren und Früchte zum Beispiel. „Auf dem Weg habe ich eine Zwischenlandung im Berliner Zoo gemacht“, zwitscherte der Vogel. „Dort habe ich Bambusbjörn getroffen. Da müsst ihr auch hin, es lohnt sich.“ Wir Enten wurden ungeduldig. „Du hast uns immer noch nicht verraten, wer das ist!“, quakte ich. „Na, der Pandabär! Wir Isländer nennen ihn Bambusbjörn.“ Eure Paula

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare