STÜRZE

Drei tödliche Biker-Unfälle

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Haar/Immenstadt/Memmingen – Das Wochenende haben viele Motorradfahrer für eine Ausfahrt genutzt.

Dabei gab es zwei tödliche Unfälle. Am Samstag verunglückte ein 60-Jähriger aus dem Kreis Rosenheim auf der Münchner Straße in Haar (Kreis München). Der Mann fuhr mit seiner 49-jährigen Beifahrerin aus dem Kreis Ebersberg hinter mehreren Autos. Wegen einer Plastikplane bremste ein 74-jähriger Toyota-Fahrer bis zum Stillstand ab. Ihm folgte ein 55-jähriger VW-Fahrer, der ebenfalls bremste. Der Motorradfahrer bemerkte das zu spät und konnte einen Zusammenstoß nicht vermeiden. Er und seine Sozia wurden auf die Straße geschleudert. Der Fahrer starb noch am Unfallort, die Beifahrerin wurde leicht verletzt.

Ein tödlicher Unfall ist zudem am Sonntagmorgen in Immenstadt (Kreis Oberallgäu) passiert. Einem 41-jährigen Voralberger rutschte auf einer Landstraße in einer Linkskurve das Hinterrad weg. Er krachte gegen ein Verkehrsschild und blieb unter seiner Maschine liegen. Eine Reanimation war erfolglos.

Ein Radfahrer starb in der Nacht zu gestern im schwäbischen Memmingen. Vermutlich war der 55-Jährige laut Polizei zu schnell in eine Kurve gefahren. Er verlor die Kontrolle über sein Fahrrad und prallte gegen eine Betonwand.  mm/lby

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare