Datenträger sichergestellt

Spanner in der Umkleide: Mann (38) fotografiert Buben - nicht zum ersten Mal

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ein 38-Jähriger hat mehrfach mit seinem Smartphone Buben beim Umziehen in der Umkleidekabine aufgenommen. Im Haus des Mannes wurde die Polizei fündig.

Coburg - Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, bemerkte ein Zehnjähriger am Vortag beim Umziehen in der Kabine des Schwimmbads in Coburg (Oberfranken) das Handy des Mannes, mit dem dieser aus der Kabine daneben unter der Trennwand hindurch fotografierte. Die Polizei stellte den 38-jährigen Verdächtigen. 

Auf seinem Smartphone fanden die Beamten mehrere Bilder, die der Mann unter der Trennwand der Kabine hindurch gemacht hatte. Die Beamten entdeckten, dass er bereits früher am Tag einen Elfjährigen aufgenommen hatte. Der Mann war zur Tatzeit betrunken, ein Test ergab einen Wert von zwei Promille.

In der Wohnung des Mannes stellte die Polizei mehrere Datenträger sicher, auf denen sich möglicherweise weitere unerlaubt angefertigte Bilder befinden. Die Coburger Polizei ermittelt gegen den 38-Jährigen wegen Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereiches durch Bildaufnahmen.

dpa

Lesen Sie auch: Autofahrerin von Sonne geblendet: Bahnschranke kracht auf Windschutzscheibe - dann kommt ein Zug

Rubriklistenbild: © dpa / Felix Kästle (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Kommentare