Christophorus-Schule in Berchtesgaden in Flammen – Schaden auf zwei Millionen Euro geschätzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Mit einem Großaufgebot bekämpfte die Feuerwehr den Brand der Christophorus-Schule in Berchtesgaden.

Ein Feuer ist in der Nacht Christophorus-Grundschule in Berchtesgaden ausgebrochen. Gegen 2.40 Uhr am Freitagmorgen wurde die Integriere Leitstelle Traunstein alarmiert. Als die Feuerwehr eintraf, stand das Gebäude bereits lichterloh in Flammen.

Update 16.15 Uhr: Schaden von rund zwei Millionen Euro

Wie das BRK Berchtesgaden meldet, seien in der Nach kurz nach dem Ausbruch des Feuers die Schüler aus den umliegenden Wohngebäuden des Internats evakuiert werden. Dabei hätten Temperaturen um den Gefrierpunkt einigen Kindern zu schaffen gemacht. 

Den anrückenden Einsatzkräften in der Nacht sei schnell klar geworden, dass das Gebäude vollständig brenne. Die Versorgung mit Löschwasser sei schwierig gewesen, aber von den eingesetzten Feuerwehren schnell gewährleistet worden. Zu einem naheligenden Bach bauten sie eine Schlauchleitung auf und richteten einen Pendelverkehr mit Tankfahrzeugen ein.

Bilder: Christophorus-Schule in Berchtesgaden abgebrannt

Die Schule in der Grund- und Mittelschule des Asthmazentrums Buchenhöhe ist am Freitag ausgefallen. Die Christophorusschule am Dürreck ist nicht betroffen; dort findet der Unterricht regulär statt. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen der Polizei auf zwei Millionen Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen; über die Brandursache gibt es noch keinerlei Erkenntnisse.

Update 9.50 Uhr: Keine offiziellen Infos zur Brandursache

Die Schule hält auf ihrer Facebook-Seite weiter auf dem Laufenden. Zur Brandursache schreiben die Verantwortlichen: "Derzeit werden bereits auf einigen öffentlichen Seiten Hinweise zu möglichen Brandursachen gegeben. Wir möchten an dieser Stelle richtigstellen, dass zum aktuellen Zeitpunkt noch keine offiziellen Informationen diesbezüglich vorliegen."

Großeinsatz wegen Vollbrand in Christophorus-Schule

Update 9.40 Uhr: Schaden in Höhe von zwei Millionen Euro an der Schule in Berchtesgaden

Das Feuer, das in der Nacht zu Freitag in der Christophorus-Grund- und Mittelschule Buchenhöhe in Berchtesgaden ausgebrochen ist, soll einen Schaden in Höhe von zwei Millionen Euro verursacht haben. Davon gehen die Einsatzkräfte vor Ort wieter aus. Das Feuer ist jedoch unter Kontrolle. Auch laut eines Facebook-Posts der Schule sind weder Mitarbeiter noch Schüler ernsthaft zu Schaden gekommen. Lediglich ein Kind sei durch die Rauchschaden gelaufen und sei durch eine Rauchgasvergiftung leicht verletzt, meldet merkur.de. 

Update 7.50 Uhr: Christophorusschule sagt Unterricht für heute ab

Die Schule in der Grund- und Mittelschule des Asthmazentrum Buchenhöhe fällt heute aus. Die Christophorusschule am Dürreck ist hiervon nicht betroffen. Dort findet der Unterricht heute regulär statt.

Die Löscharbeiten laufen noch, es sind insgesamt 13 Feuerwehren im Einsatz (davon zwei aus Österreich). 

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen, über die Brandursache gibt es noch keinerlei Erkenntnisse.

______

Berchtesgaden - In einer ersten Pressemeldung spricht die Polizei von einem Vollbrand, dem sich die Einsatzkräfte gegenüber sahen. "Bei Eintreffen der Rettungskräfte stand das Gebäude bereits in Vollbrand", heißt meldet das Polizeipräsidium Oberbayern Süd.

Schüler nicht in Gefahr

Sofort habe die Feuerwehr umfangreiche Löscharbeiten eingeleitet. Die Christophorus Grund- und Mittelschule ist ein Internat. Menschen waren nach ersten Erkenntnissen aber nicht in Gefahr, da die Internatsschüler in anderen Gebäudeteilen untergebracht seien.

Zur Brandursache und zur Höhe des Schadens gibt es noch keine Informationen. Am frühen Freitagmorgen war auch unklar, ob der Schulunterricht stattfinden kann. 

+++ Wir berichten, sobald es neue Informationen gibt +++

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Kommentare