Brandstifter am Flughafen gefasst

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ein Beziehungsstreit hat in Neuaubing mit einer schweren Brandstiftung geendet. Ein 24 Jahre alter Mann hat gestanden, das Feuer in der gemeinsamen Wohnung gelegt zu haben.

Der Sachschaden ist groß – verletzt wurde niemand.

Nach Angaben der Polizei bemerkten am Montag gegen 20 Uhr Anwohner eines Mehrfamilienhauses an der Kravogelstraße dichten Rauch an ihrem Haus aufsteigen und alarmierten die Feuerwehr. Diese konnte den in einer der Wohnungen wütenden Brand schnell löschen. Da ein Kanister in der Wohnung lag, deutete alles schnell auf eine Brandstiftung hin und die Polizei begann sofort zu ermitteln. Ein Nachbar sagte aus, dass der Mieter der Brandwohnung, ein 24-jähriger Münchner, offenbar kurz nach dem Brandausbruch mit einem Taxi fortgefahren war. Über die Taxi-Genossenschaft konnte herausgefunden werden, dass sich der junge Mann zum Münchner Flughafen hatte fahren lassen.

Daraufhin wurde sofort die Polizeiinspektion am Flughafen in die Fahndung nach dem Flüchtigen eingebunden. Um 21.55 Uhr entdeckten Beamte dieser Inspektion den 24-Jährigen in einem Schnellrestaurant im Flughafen und nahmen ihn fest.

Bei seiner Vernehmung gab der 24-Jährige die Brandstiftung zu. Als Motiv für seine Tat nannte er Beziehungsprobleme mit seiner Lebensgefährtin, einer 31-jährigen Service-Kraft. Während der Tat war die Frau nicht in der gemeinsamen Wohnung. Der entstandene Sachschaden wird auf 40 000 Euro geschätzt. Gegen den 24-Jährigen erging ein Haftbefehl. Ob und wohin er vom Flughafen womöglich flüchten wollte, ist unklar. sven Rieber

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare