Bewusstlose aus der Isar gezogen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der Zustand der Frau ist kritisch – Hintergründe sind noch unklar. Die Feuerwehr hat am Donnerstag eine bewusstlose Frau aus der Isar gezogen – ihr Zustand ist kritisch.

Spaziergänger alarmierten gegen 13.15 Uhr die Einsatzkräfte, dass sie einen Körper leblos die Isar treiben sahen. Noch vor Ankunft der Feuerwehr hatte ein Polizist versucht, die Bewusstlose aus der Isar zu ziehen. Da diese aber in der Mitte des Flusses trieb, konnte er sie nicht erreichen. Auf Höhe der Praterinsel gelang es schließlich einem Feuerwehrmann, gesichert durch einen Überlebensanzug und eine Leine, die etwa 60-jährige Frau zu greifen und an die Ufermauer zu ziehen. Die Rettungskräfte begannen gemeinsam mit einem Notarzt sofort mit der Wiederbelebung. Kurz darauf konnte die Patientin mit eigenem Herzrhythmus auf die Intensivstation eines Krankenhauses gebracht werden. Der Zustand der Frau blieb jedoch kritisch. Ihre Identität und die Frage, wie sie in die Isar geraten war, blieb zunächst unklar – die Polizei ermittelt.  sri

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare