Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Mit 2,7 Promille ausgerastet

Betrunkener Halbnackter stört Gottesdienst

Nürnberg - Ein völlig betrunkener Mann mit nacktem Oberkörper hat in Nürnberg einen Gottesdienst durcheinandergebracht. Der Mann grölte herum und attackierte einen anderen Besucher, der ihn beruhigen wollte.

Der 42-Jährige lief nach Polizeiangaben vom Montag am Vorabend laut grölend in Richtung Altar. Die Andacht in der evangelischen Innenstadtkirche sei mit etwa 80 Menschen gut besucht gewesen. Zwei Zeugen - einer von ihnen war ein Polizist, der den Gottesdienst privat besuchte - nahmen sich des Mannes an und brachten ihn nach draußen. Dort kam es zu einer Rangelei, in deren Verlauf der Betrunkene den Polizeibeamten mit der Faust gegen den Oberkörper schlug.

Der mit mehr als 2,7 Promille betrunkene Obdachlose wurde ausgenüchtert. Nun wird gegen ihn wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Störung der Religionsausübung ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare