Betrunkener als Geisterfahrer

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Germering – Als Geisterfahrer ist ein Betrunkener in der Nacht zu gestern 22 Kilometer weit auf der Autobahn 96 unterwegs gewesen.

Mehrere aufgeregte Autofahrer hätten den Falschfahrer im Bereich des Autobahndreiecks München-Süd bei Germering (Kreis Fürstenfeldbruck) gemeldet, teilte die Polizei mit. Die Beamten versuchten daraufhin, die Anschlussstellen in der Nähe abzusperren und den Verkehr zu drosseln. Sie fanden den Kleinlaster in einer Baustelle am Tunnel Eching, wo der 25 Jahre alte Fahrer im Grünstreifen kurz angehalten hatte. Der Mann hatte 1,6 Promille intus. Glücklicherweise hätten alle entgegenkommenden Fahrzeuge rechtzeitig ausweichen und abbremsen können, sodass es keinen Zusammenstoß gab, erläuterte die Polizei.  lby

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare