Beim Toben ist es schnell passiert: Du fällst hin – und das bleibt nicht ohne Folgen.

Beim Toben ist es schnell passiert: Du fällst hin – und das bleibt nicht ohne Folgen.

Im besten Fall kommst du mit blauen Flecken davon. Dann sind kleine Blutgefäße unter der Haut gerissen, die Haut selbst ist aber heil geblieben. Dann blutet es zwar auch, aber eben unter der Haut ins Gewebe. Schimmert frisches Blut unter der Haut durch, sieht man erst einen rötlichen Fleck. Das Blut gerinnt aber bald, dann erscheint dieser eher bläulich durch die Haut. Das bleibt aber nicht lange so: Der Fleck verfärbt sich nach einiger Zeit. Er wird erst noch dunkler, dann grün und schließlich gelblich. Das ist aber nicht schlimm, sondern ein Zeichen, dass der Fleck bald verschwindet. Die Farbe verändert sich nämlich, weil der Körper den roten Blutfarbstoff, das „Hämoglobin“, abbaut. Dabei entsteht erst ein grüner, dann ein gelber Farbstoff. Nach zwei bis drei Wochen ist meist nichts mehr von dem blauen Fleck zu sehen. Habt ihr euch verletzt, solltet ihr die betroffene Stelle übrigens gleich kühlen. Die Kälte bewirkt, dass sich die kleinen Blutgefäße schnell zusammenziehen. Dann blutet es nicht so stark – der Fleck bleibt kleiner. Wichtig: Wenn ihr Eis zum Kühlen nehmt, legt das auf keinen Fall direkt auf die Haut, sondern packt es in ein Tuch oder in einen Waschlappen. Eure Paula

Kommentare