Kein guter Einfall

Mädchen (12, 14 und 16) lösen Feuer-Inferno aus - Kameras zeichnen alles auf

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Drei junge Mädchen haben in Rosenheim einen Großbrand ausgelöst (Symbolbild).

Drei junge Mädchen legen in Rosenheim einen Supermarkt in Brand. Nachdem sie merken, dass sie selber die Flammen nicht mehr unter Kontrolle bringen können, ergreifen sie die Flucht.

Rosenheim - Am vergangenen Sonntagabend ist es zu einem Brand in einem Supermarkt in der Innenstadt von Rosenheim gekommen sein. Wie die Polizei berichtet, sollen drei Mädchen im Alter von 12, 14 und 16 Jahren dafür verantwortlich sein. Überwachungskameras filmten die Tat, bei der nach Polizeiangaben ein Schaden von 100.000 Euro entstand. 

Auch in Moosburg ist es zu einem Brand gekommen. Ein Doppelhaus stand in Flammen. (*Merkur.de)

Rosenheim/Bayern: Mädchen legen Feuer und setzen Supermarkt in Brand

Wie die Aufnahmen zeigen, hatten die Mädchen das Feuer am Sonntagabend auf dem Altpapier- und Kunststofflager auf der Rückseite des Supermarkts gelegt. Da sich das Feuer schnell ausbreitete, versuchten die Mädchen es zu löschen. Nachdem sie den Brand nicht unter Kontrolle bringen konnten, ergriffen die jungen Mädchen die Flucht.

Zu einem Einsatz in musste die Feuerwehr München in der Nacht auf Samstag ausrücken. Ein Porsche stand in Flammen. (*Merkur.de)

Rosenheim/Bayern: Kameras filmen Mädchen bei Brandstiftung - und bei der Flucht

Nachdem die Mädchen die Flucht ergriffen hatten, musste die Feuerwehr anrücken, um das Feuer zu löschen. Nach Angaben der Polizei wurde niemand verletzt. Warum die Mädchen überhaupt das Feuer gelegt hatte, war zunächst unklar. Die Ermittlungen der Polizei laufen, ein Gutachter wurde hinzugezogen.

Sie möchten jeden Tag aktuell informiert sein? Dann melden Sie sich hier schnell und einfach für unseren kostenlosen Newsletter an.

Ein geparkter Sattelzug ist in der Nacht von Sonntag auf Montag in der Mittenheimer Straße in Oberschleißheim in Flammen aufgegangen. (*Merkur.de)

Schüsse vor einem Edeka in Niederbayern. Am Mittwochabend wurde in Abensberg mindestens eine Person getötet. In Luke-Wildenau in der Oberpfalz ist in der Nacht zum Montag eine Scheune in Flammen aufgegangen. Einer Feuerwehr in Unterfranken ist eineParty teuer zu stehen gekommen. Im oberbayerischen Freising kam es zu einem Großbrand - jetzt ermittelt die Kripo. Durch Rauchvergiftung: Ein Brand in Freising nahm einem 20-Jährigen das Leben.

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Kommentare