Für Alkoholtest zu betrunken

Betrunkener verletzt Feuerwehrmann mit Bierkrug und zieht sich aus

Ein Betrunkener hat auf einem Fest einen Helfer verletzt. (Symbolbild)
+
Ein Betrunkener hat auf einem Fest einen Helfer verletzt. (Symbolbild)

Bei einem Feuerwehrfest hat ein betrunkener Mann einen Festhelfer mit einem Bierkrug verletzt. Er war selbst für einen Alkoholtest zu betrunken.

Nüdlingen - Ein betrunkener 41-Jähriger hat in Unterfranken den Helfer eines Feuerwehrfestes verletzt. Der Mann schleuderte am Montag bei der Feier in Nüdlingen (Landkreis Bad Kissingen) einen Bierkrug nach dem Feuerwehrmann, wie die Polizei am Dienstag berichtete. 

Der Feuerwehrmann erlitt durch umherfliegende Glassplitter eine tiefe Schnittwunde am Unterschenkel. Sie wurde im Krankenhaus genäht. Zuvor hatte sich der Randalierer teilweise entkleidet. Wie viel Promille der Mann hatte, konnten die Beamten nicht sagen. Er war selbst für einen Atemalkoholtest zu betrunken.

In Geretsried muss ein Mann in Haft, weil er einen Masskrug auf einen Polizisten geworfen hatte.

dpa

Kommentare