Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Großeinsatz in der Rudolf-Diesel-Straße

Feuer in Altöttinger Pflegeheim fordert ein Todesopfer und vier Verletzte

Für eine stark pflegebedürftige Heimbewohnerin kam jede Hilfe zu spät.
+
Für eine stark pflegebedürftige Heimbewohnerin kam jede Hilfe zu spät.
  • Benjamin Schneider
    VonBenjamin Schneider
    schließen

Bei einem Feuer in einem Altöttinger Pflegeheim am späten Sonntagabend (11. April) ist ein Mensch ums Leben gekommen, vier weitere Personen wurden zum Teil schwer verletzt.

Altötting - Ein Menschenleben und vier Verletzte forderte ein verheerender Brand in einer Pflegeeinrichtung in der Rudolf-Diesel-Straße am späten Abend des 11. Aprils.

Großaufgebot an Einsatzkräften alarmiert

Gegen 23.05 Uhr wurde die Intergrierte Leitstelle über die Brandmeldeanlage der Einrichtung alarmiert. Ein Großaufgebot von Feuerwehren und Rettungskräften aus Stadt und Landkreis Altötting sowie aus dem nördlichen Landkreis Traunstein wurden sofort alarmiert und machten sich auf den Weg zum Einsatzort in der Rudolf-Diesel-Straße

Pflegepersonal und Feuerwehr retten Heimbewohner

Durch das entschiedene Eingreifen des Pflegepersonals und den schnellen Feuerwehreinsatz konnte der Brand im ersten Stock schnell gelöscht werden und die Heimbewohner in gesicherte Bereiche gerettet werden.

Heimbewohnerin stirbt an den Folgen des Brandes

Für eine stark pflegebedürftige Heimbewohnerin kam jedoch leider jede Hilfe zu spät, sie verstarb an den Folgen des Brandes.

Zwei Frauen schwer verletzt

Eine weibliche Pflegekraft und eine Heimbewohnerin wurden bei dem Feuer schwer verletzt, wie die Polizei berichtet. Zwei männliche Heimbewohner erlitten Rauchgasvergiftungen und werden im Krankenhaus behandelt. 

Alle Bewohner des Heimes, die in den betroffenen Bereichen untergebracht waren, konnten innerhalb der Einrichtung umquartiert werden und werden nach besten Möglichkeiten versorgt.

Kripo Mühldorf ermittelt zur Brandursache

Die Kriminalpolizeistation Mühldorf am Inn hat mit Unterstützung des Kriminaldauerdienstes der Kripo Traunstein sowie Einsatzkräften der Polizeiinspektion Altötting die Ermittlungen am Brandort übernommen. Die Brandursache ist unklar.

Weitere Details zu dem dramatischen Einsatz wird die Polizei in einer Pressemitteilung am Montagnachmittag bekannt geben.

bcs / Polizei Oberbayern Süd 

Mehr zum Thema

Kommentare