Die Schatzkammer in Altötting in Bildern

Uralte Rosenkränze, Eier, Votivbilder, Monstranzen, Körperteile aus Holz - und das „Rössl“

Die Schatzkammer in Altötting mit einem besonderen Buch über das Goldene Roessl
1 von 26
Die Schatzkammer in Altötting mit einem besonderen Buch über das Goldene Roessl.
Die Schatzkammer in Altötting mit einem besonderen Buch über das Goldene Roessl
2 von 26
Die Schatzkammer in Altötting mit einem besonderen Buch über das Goldene Roessl.
Die Schatzkammer in Altötting mit einem besonderen Buch über das Goldene Roessl
3 von 26
Die Schatzkammer in Altötting mit einem besonderen Buch über das Goldene Roessl.
Die Schatzkammer in Altötting mit einem besonderen Buch über das Goldene Roessl
4 von 26
Die Schatzkammer in Altötting mit einem besonderen Buch über das Goldene Roessl.
Die Schatzkammer in Altötting mit einem besonderen Buch über das Goldene Roessl
5 von 26
Die Schatzkammer in Altötting mit einem besonderen Buch über das Goldene Roessl.
Die Schatzkammer in Altötting mit einem besonderen Buch über das Goldene Roessl
6 von 26
Die Schatzkammer in Altötting mit einem besonderen Buch über das Goldene Roessl.
Die Schatzkammer in Altötting mit einem besonderen Buch über das Goldene Roessl
7 von 26
Die Schatzkammer in Altötting mit einem besonderen Buch über das Goldene Roessl.
Die Schatzkammer in Altötting mit einem besonderen Buch über das Goldene Roessl
8 von 26
Die Schatzkammer in Altötting mit einem besonderen Buch über das Goldene Roessl.
Die Schatzkammer in Altötting mit einem besonderen Buch über das Goldene Roessl
9 von 26
Die Schatzkammer in Altötting mit einem besonderen Buch über das Goldene Roessl.
Die Schatzkammer in Altötting mit einem besonderen Buch über das Goldene Roessl
10 von 26
Die Schatzkammer in Altötting mit einem besonderen Buch über das Goldene Roessl.
  • Roland Kroiss
    VonRoland Kroiss
    schließen

Ein Gang durch völlig neu gestaltete Wallfahrts-Schatzkammer ist heute wie ein hochwertiger Museumsbesuch. Und doch ist Volksnähe zu spüren. Zahlreiche wertvolle Utensilien werden durch eine Alarmanlage gesichert - allen voran der Millionen-schwere Hausaltar „Goldenes Rössl“. Die Wallfahrer bedankten sich bei der Madonna mit Dingen, die sie aus Dank für Hilfe und Heilung eben geben konnten: Viele Kreuze, Rosenkränze und Naturalien vom Bauernhof. Oder man ließ Votivbilder malen, was damals ein eigenes Gewerbe („Lüftlmaler“) war.

Rubriklistenbild: © rok

Kommentare