NACH LANGER UMBAUZEIT FOLGEN VIELE DER EINLADUNG IN MÜNCHENS NEUE KULTURSTÄTTE IM AUSRANGIERTEN DAMPFER AUF DER EISENBAHNBRÜCKE

Die „Alte Utting“ legt ab

  • schließen
  • Weitere
    schließen
Alle Mann an Deck: Dieses Bild der Alten Utting auf der Eisenbahnbrücke in Sendling bot sich am Eröffnungswochenende. Foto: Daniel Hahn/fkn

In Begleitung von feinen Jazz-Klängen an Bord spazieren.

Der ein oder andere Gast dürfte sentimental geworden sein, als er am Wochenende die „Alte Utting“ betrat. Das Eröffnungswochenende des ehemaligen Ausflugdampfers vom Ammersee war laut Betreiber Daniel Hahn ein „voller Erfolg“.

Zu den größten Fans des Kulturprojekts zählen ehemalige Passagiere des Schiffs. Zahlreich stiegen die Besucher die Treppen zur Alten Utting hinauf, die nach anderthalb Jahren Genehmigungs- und Umbauzeit endlich auf der Eisenbahnbrücke in Sendling nahe dem Viehhof eröffnet wurde. „Es war gut voll, aber nie so, dass wir wegen Überfüllung schließen mussten“, sagte Hahn.

Genehmigt ist der außergwöhnliche Kulturtreff für maximal 600 Leute. Verschiedene Konzerte im Hecksalon und im Maschinenraum sorgten für Stimmung und Bewegung an Bord. Draußen spielte eine Jazz-Band, drinnen sang der „Seelords Shanty Chor“.

Ein nachgebauter Dampfersteg führt zu einem kleine ehemaligen Ahornwäldchen im alten Gleisbett, gemütlich bestückt mit Sitzpodesten und Essensständen. „Alle waren total gut gelaunt. Es war schön zu sehen, dass sich die ganze Arbeit gelohnt hat“, sagt Hahn. Er sei überrascht gewesen, wie viele Gäste das Schiff „sehr genau gekannt“ hätten. „Es waren viele ehemalige Passagiere da, die neugierig waren, was wir daraus gemacht haben.“

So wie die Frau, die auf der MS Uttig 1969 geheiratet hat. „Sie hatte sogar Hochzeitsfotos dabei!“ Wie es sich für einen echten Ausflugsdampfer gehört, kann man auf der Alten Utting am Wochenende auch frühstücken – in Anlehnung an die vielen Kaffee- und Kuchenfahrten, die das ausrangierte Ausflugsschiff zu Betriebszeiten absolvierte. Unter der Woche wird ein Mittagstisch angeboten, um 17 Uhr öffnet das Schiff für das Abendprogramm. Daniela Schmitt

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare