Alpamare schließt Ende August

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Tölz – Dass die Tage des Alpamare gezählt sind, war seit einigen Wochen bekannt. Nun hat Anton Hoefter, Chef des Betreibers Jod AG, den endgültigen Schließungstermin bestätigt: Am 30.

August gehen in dem Tölzer Spaßbad die Lichter aus.

Mit dem Aus des 1970 eröffneten Alpamare wendet sich die Jod AG, einst Inbegriff des Tölzer Kurwesens, weiter vom Tourismus ab. Erst Ende November hatte die Gesellschaft mit dem Hotel Jodquellenhof das höchstklassige und traditionsreichste Tölzer Hotel geschlossen. Auf dem Gelände des Alpamare möchte Hoefter Blöcke mit über 100 neuen Wohnungen errichten. Dagegen rührt sich allerdings Widerstand im Stadtrat. Heute berät das Gremium darüber, in einem Bebauungsplan eine touristische Nutzung für das Areal vorzuschreiben. „Dafür sehen wir aber keine wirtschaftliche Grundlage“, sagt Hoefter. Vorläufig werde der Betrieb im Spaßbad bis zum letzten Tag uneingeschränkt weiterlaufen, so Hoefter weiter. Für die Zeit danach müssen sich 40 Vollzeit- und 50 bis 60 Teilzeitkräfte neue Jobs suchen.  ast

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare