Aktuelles in Kürze

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Leguane in der Mülltonne entsorgt; Greifvogel vergiftet

Leguane in der Mülltonne entsorgt

Zwei lebende Leguane sind in Augsburg in einer Restmülltonne entsorgt worden. Abgemagert und stark unterkühlt waren sie in einem schwarzen Müllsack hilflos gefangen. Eine Frau rettete die beiden Leguane schließlich, nachdem sie zufällig ein Rascheln in der Tonne gehört und nachgesehen hatte. Sie fuhr mit den Tieren zur Polizei. „Lange hätten sie wohl nicht mehr überlebt“, sagte ein Sprecher der Polizei. Eine Eidechsenbesitzerin hat die Tiere nun vorübergehend bei sich aufgenommen. Sollte der Besitzer ermittelt werden, erwartet ihn eine Anzeige.  lby

Greifvogel vergiftet

Unbekannte haben im Bayerischen Wald einen Greifvogel vergiftet. Nach Polizeiangaben handelte es sich um einen Mäusebussard. Labortests zufolge wurde das Tier in der Nähe des Höllensteinsees bei Viechtach mit dem seit zehn Jahren verbotenen Gift Carbofuran getötet. Vermutlich befand es sich in einem Köder. Es könnte sein, dass in der Region weitere Köder ausgelegt wurden. Spaziergänger sollten tote Tiere nicht berühren und sie der Polizei melden. Carbofuran wirkt bereits in geringen Dosen – auch über Hautkontakt. lby

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare