Aktuelles in Kürze

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Drohne stürzt auf Kindergarten; Kiloweise Koks im Kofferraum; Waldarbeiter von Baum erschlagen

Drohne stürzt auf Kindergarten

Weil die Funkverbindung zum Piloten abriss, ist eine ferngesteuerte Drohne gestern Mittag über einem Kindergarten abgestürzt. Der Vorfall im unterfränkischen Kleinheubach (Kreis Miltenberg) endete glimpflich: Das Fluggerät prallte gegen die Gebäudewand, verletzt wurde niemand. Der Pilot, ein 30-jähriger Dachdecker, wollte über dem Wohngebiet, in dem der Kindergarten liegt, eigentlich Luftaufnahmen von einem Bauprojekt machen. mm

Kiloweise Koks im Kofferraum

Mehr als drei Kilo Kokain haben Passauer Zivilfahnder bei einer Fahrzeugkontrolle auf der A 3 aufgespürt. Ein 47-Jähriger, der Richtung Österreich unterwegs war, hatte im Auto Gegenstände, die auf Drogenkonsum hindeuteten. Bei einer Durchsuchung fanden die Fander drei Päckchen mit dem illegalen weißen Pulver in einer Sporttasche im Kofferraum. Der Mann und seine Begleiterin (22) sitzen nun in U-Haft.  lby

Waldarbeiter von Baum erschlagen

Ein Arbeiter ist in einem Waldstück bei Windsbach (Kreis Ansbach) von einem Baum erschlagen worden. Der 68-Jährige war mit Fällarbeiten beschäftigt, als sich ein bereits angesägter und mit einem Keil gesicherter Baumstamm unerwartet zur Seite drehte und den Mann unter sich begrub, wie die Polizei gestern mitteilte. Passanten entdeckten den 68-Jährigen am Montag, für den jedoch jede Hilfe zu spät kam.  lby

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare