Aktuelles in Kürze

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rauchmelder rettet Familie; Geschäftsmann vertreibt Räuber

Rauchmelder rettet Familie

Ein Rauchmelder hat einer Familie in Denning Freitagfrüh wahrscheinlich das Leben gerettet.Gegen 6 Uhr morgens hatte eine Sechsfach-Steckdosenleiste im Flur zunächst unbemerkt zu rauchen und dann zu brennen begonnen. An der Leiste waren mehrere Elektrogeräte angesteckt. Das schrille Piepsen weckte das Ehepaar (47 und 45 Jahre) und die beiden Kinder (12 und 15 Jahre). Alle vier Personen konnten das Haus in der Denninger Straße unverletzt verlassen. Der Schaden wird auf mindestens 50 000 Euro geschätzt. Brandfahnder der Polizei nahmen den Brandort später in Augenschein. Sie stellten fest, dass die Steckdosenleiste offenbar defekt war.  dop

Geschäftsmann vertreibt Räuber

Mut bewies am Freitag ein 56-jähriger Ladeninhaber: Mit einem Werkzeug schlug der Geschäftsmann an der Schwanthalerstraße (Bahnhofsviertel) einen Räuber in die Flucht. Der 56-Jährige betreibt dort einen Laden für Autobedarf. Um 13 Uhr stürmte ein 28-Jähriger in seinen Laden, zückte ein Messer und forderte Geld. Statt zur Kasse griff der Chef zu einem großen Hebeleisen. Da floh der Räuber sofort. Die Polizei schwärmte im Bahnhofsviertel aus und konnte den polizeibekannten Täter wenig später festnehmen. Sein Motiv ist offenbar seine Drogensucht.  dop

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare