Aktuelles in Kürze

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Deggendorf: Prozess: Baby erstickt

Deggendorf

Prozess: Baby erstickt

Gut ein halbes Jahr nach dem Fund einer Babyleiche in Niederbayern steht eine Erntehelferin vor dem Landgericht Deggendorf. Die 24-Jährige muss sich wegen Totschlags verantworten. Sie soll Anfang Juli auf der Toilette ihrer Unterkunft ein lebensfähiges Kind auf die Welt gebracht haben und es anschließend erstickt und vergraben haben. Es sind vier Verhandlungstage angesetzt.  lby

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare