Aktuelles in kürze

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mädchen volltrunken am Pasinger Bahnhof Erst 15 und 16 Jahre sind die Mädchen alt, die am Neujahrstag um 17.

45 Uhr sturzbetrunken am Pasinger Bahnhof aufgegriffen worden sind. Am südlichen Bahnhofsausgang waren die Teenager wegen ihres schwankenden Gangs Sicherheitskräften der Deutschen Bahn aufgefallen. Kurz nachdem die alarmierte Bundespolizei eintraf, verschlechterte sich die Lage der 15-Jährigen gravierend. Sie wurde bewusstlos und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Beide Mädchen leben nach Polizeiangaben in einer Münchner Jugendhilfeeinrichtung.  mei

Einbrecher nutzen Kurzurlaub aus

Das Fenster aufgebrochen, Schränke und Schubladen durchwühlt. Für eine Münchnerin ist die Horrorvision eines jeden Hausbesitzers wahr geworden. Von Dienstag bis Mittwoch befand sie sich auf einem Silvesterkurzurlaub. In dieser Zeit sind die noch unbekannten Täter in das Einfamilienhaus an der Feldbergstraße in Trudering eingedrungen. Erbeutet haben sie mehrere Gold- und Silbermünzen, sowie eine Herrenarmbanduhr. Die Schadenssumme beträgt mehrere tausend Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die im Umfeld der Feldbergstraße Verdächtiges beobachtet haben. Sie werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium, Telefon 089/291 00, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.  mei

Räuber bricht Frau die Schulter

Die Schulter hat sich eine 57-jährige Kleinhadernerin gebrochen, als ein Unbekannter versucht hat, ihr die Handtasche zu entreißen. Die Angestellte war am Montag, 30. Dezember, gegen 21.20 Uhr auf dem Heimweg, als sie in der Straße „Am Stiftsbogen“ (Kleinhadern) einen 20 bis 25 Jahre alten, rund 1,90 Meter großen, kräftigen Mann bemerkte, der an seinem Mobiltelefon herumspielte. Er trug einen dunklen Anorak und eine dunkle Mütze. Ohne ihn groß zu beachten, ging sie weiter Richtung Gondrellplatz. Der Mann folgte ihr. An einer unbeleuchteten Stelle griff er ihre Handtasche und riss so fest daran, dass die Frau zu Boden stürzte. Da sie die Tasche aber weiter festhielt, flüchtete der Räuber ohne Beute zur Alpenveilchenstraße. Neben der Schulterfraktur zog sich die Frau bei dem Sturz Prellungen und Schürfwunden zu. Die Sofortfahndung verlief negativ. Hinweise nehmen das Polizeipräsidium unter Tel. 089/291 00, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.  mei

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare