Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


AFFENMUTTER MATRA ZIEHT NEBEN IHREM SOHN EIN PFLEGEKIND AUF

Adoption im Orang-Utan-Clan

Nanu? Da schauen doch plötzlich zwei Köpfe neugierig aus dem Fell der Orang-Utan-Dame Matra (41) hervor!

Zoobesucher, die Matra und ihren Anfang Oktober geborenen Sohn im Tierpark Hellabrunn besuchten, trauten in den letzten Tagen ihren Augen nicht. Des Rätsels Lösung: Das zweite Jungtier ist der erste Nachwuchs der 13-jährigen Orang-Utan-Dame Jahe. Die schien wenige Stunden nach der Geburt am 24. Oktober mit der Tochter überfordert. Da nahm Matra, eine routinierte Mutter, das Jungtier kurzerhand an. Nun versorgt sie mit stoischer Ruhe beide. „Solange Matra genügend Milch produziert, und das tut sie, kann sie die beiden ohne Bedenken großziehen“, sagt Kuratorin Beatrix Köhler. Jahe scheint sich kaum für ihr Kind zu interessieren und beobachtet das Familienidyll nur aus der Ferne. Matras siebenjährige Tochter Jolie kommt zwar ab und zu, um sich die Babys anzuschauen. Doch anfassen ließ Matra sie die zierlichen Wesen noch nicht.  sc

Kommentare