Bahnverkehr im Chiemgau störungsfrei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

- Rosenheim/München (la) - Gute Nachricht für Bahnkunden: Der Bahnverkehr im Chiemgau hat sich im Laufe des gestrigen Mittwoch weitgehend normalisiert. Seit gestern Abend fahren, wie die Deutsche Bahn AG mitteilte, wieder regelmäßig Züge auf der Hauptstrecke Rosenheim-Salzburg.

Die Geschwindigkeit der Züge ist in Teilabschnitten der Strecke jedoch bis auf Weiteres noch reduziert. Dadurch kann es zu Verspätungen bis zu 20 Minuten kommen. Im Bahnhof Traunstein können seit gestern, 13.45 Uhr, wieder alle Züge halten. Der Bus-Shuttle zwischen Bergen und Traunstein wurde wieder beendet. Lediglich zwischen Traunstein und Hörpolding verkehren weiterhin Busse. Aufgrund der anhaltenden Schneefälle war der Zugverkehr im Chiemgau stark beeinträchtigt. Über 100 Bahnmitarbeiter waren pausenlos im Einsatz, um umgestürzte Bäume zu beseitigen und beschädigte Oberleitungen zu reparieren.

Zurück zur Übersicht: Welt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare