In Aschau regieren Regina und Sepp

  • schließen
  • Weitere
    schließen

- Den Fasching 2004 in Aschau regieren Prinzessin Regina I. vom Dekorschloss aus dem Land der Träume und Fantasien und Prinz Sepp I., begnadeter Schafkopfer von der Zockerburg zu Umrathshausen.

Im richtigen Leben heißt die Aschauer Prinzessin Regina Rottmüller, stammt aus Achenmühle und ist als Industriekauffrau bei der Firma Schattdecor tätig. Im Moment ist Fasching das einzige praktizierte Hobby der 23-Jährigen, die schon seit 1998 als Gardemädchen und Choreografin der Garde bei der Faschingsgilde aktiv ist. Auch dieses Jahr hat sie noch das Training der Gardemädchen übernommen, sodass im Moment von ihren anderen Hobbys, dem Basteln von Klosterarbeiten und Berggehen, nur noch das Tanzen übriggeblieben ist. Der Prinz kommt aus der Aschauer Zweigstelle Umrathshausen und heißt im bürgerlichen Leben Sepp Pichl. Der 26-jährige BGS-Beamte hat auch schon fünf Jahre Faschingserfahrung in Aschau gesammelt. Furore erregte er schon 2001 als einer der drei Tenöre. In seiner Freizeit spielt er nicht nur Schafkopf, er fährt auch gern Ski und ist im Schützenverein aktiv.

Zurück zur Übersicht: Welt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare