"Alles Walzer" bei Feuerwehr

  • schließen
  • Weitere
    schließen

- Teising (ist) - Mit dem Feuerwehrball sind die Teisinger im Gasthaus Reiterhof in die fünfte Jahreszeit gestartet. Vorstand Hans Kainzmaier hieß die Ballbesucher nach dem Einmarsch der Wehrler willkommen.

Besonders begrüßte er das Ballkönigspaar Stephan Musch und Judith Hurm, Ersten Bürgermeister Johann Hiebl, die weiteren Bürgermeister Franz Osl und Josef Linderer, Gemeinderäte, den Ehrenkommandanten Ludwig Igerl sowie die Vertreter des Patenvereines Raitenhart.

Mit einem Walzer stellte sich das Ballkönigspaar Stephan Musch und Judith Hurm vor, um dann das Parkett für alle tanzfreudigen Besucher frei zu geben. Die Band "Gin Fizz" unterhielt die Gäste schwungvoll bis in den frühen Morgen.

Ein Höhepunkt war der Besuch der Tüßlinger Garde. Prinzessin "Angelika I. von der Wiener Hofburg" und Prinz "Arnold I. vom Goldenen Tor" erfreuten die Anwesenden mit ihrem Walzer, auch der Hofstaat gesellte sich dazu und zeigte sein tänzerisches Können. Natürlich waren die Hoheiten nicht ohne Orden gekommen. Ausgezeichnet wurden das Ballkönigspaar, Bürgermeister Johann Hiebl, Kassenprüfer Hans Bachmer, Johanna Hofer und Robert Kahler in seiner Eigenschaft als Kassier. Vorstand Hans Kainzmaier wurde ebenfalls mit einem Orden dekoriert.

Begeistert folgten die Zuschauer dann dem Einzug der Garde. Ein zackiger Marsch wurde mit viel Applaus bedacht.

Der mitreißende Showteil stand unter dem Motto "Chicago" und führte von den Zwanzigerjahren bis in die Gegenwart, was auch immer wieder durch den Wandel von Musik, Tanz und Kostümen demonstriert wurde.

An den akrobatischen Hebe- und Wurffiguren konnte man erahnen, wie viel Übung nötig war, um diese Leichtigkeit zu erreichen und die Ideen der Trainerinnen Claudia Palazzo und Veronika Straßer umzusetzen.

Animiert von den Darbietungen der Garde schwangen die Ballbesucher anschließend wieder das Tanzbein. Erfrischen konnte man sich zwischendurch an der eigens aufgestellten Bar. Ab 24 Uhr herrschte Donislbetrieb im Gastzimmer des Reiterhofes.

Auf das Gelingen des Abends angesprochen, freute sich Erster Vorstand Hans Kainzmaier über die gute Stimmung im Saal. "Ein paar Besucher mehr hättens aber schon sein können", fügte er hinzu.

Zurück zur Übersicht: Welt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare