Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


CSU-Abgeordneter Mayer: Planungen im Landkreis Mühldorf gestorben

Ist die Trasse der B15neu vom Tisch?

Mühldorf/Rosenheim - CSU-Bundestagsabgeordneter Stephan Mayer geht davon aus, dass die B15 neu im Landkreis Mühldorf nicht auf der Trasse gebaut wird, mit der sie in Berlin eingereicht worden ist. Mayer beruft sich bei seiner Einschätzung auf ein Gespräch mit der Autobahndirektion.

Als Grund nannte Mayer, dass diese Trasse keine Entlastung für die Ortschaften bringe. Er kündigte an, sich in den Verhandlungen in Berlin für eine Trasse der B 15 neu nahe der alten Straße einsetzen. "Die vorgeschlagene Trasse soll auch aus dem Entwurf des Bundesverkehrswegeplans verschwinden."

Für den Ausbau im Landkreis Rosenheim bestehe "ein breiter Konsens für einen bestandsnahen Ausbau" entlang der derzeitigen B15, betonte Mayer. hon

Kommentare