Badeunfall in Traunreut

Trotz sofortiger Reanimationsversuche: Traunreuter (82) stirbt bei tragischem Unfall

Traunreut - Am Dienstag (15. Juni) gegen 12.45 Uhr ereignete sich im Traunreuter Franz-Haberlander-Freibad ein Badeunfall.
Trotz sofortiger Reanimationsversuche: Traunreuter (82) stirbt bei tragischem Unfall

Aus dem Gerichtssaal

Wasserburger Autohaus betrogen: Verkäufer muss sich vor Gericht verantworten
Finanzielle Probleme nach einer Scheidung haben wohl einen Angeklagten bewogen, das Vertrauensverhältnis zu seinem Arbeitgeber - einem Wasserburger Autohändler - zu missbrauchen. Wegen Fälschung von Dokumenten und kriminellem Verkaufsgebaren stand der 41-Jährige jetzt vor dem Amtsgericht Rosenheim.
Wasserburger Autohaus betrogen: Verkäufer muss sich vor Gericht verantworten

Alte Bäume von Borkenkäfer und Rotfäule befallen

Klimaschutz in Wasserburg: Baumspende hilft bei Aufforstung

Die Axt droht vielen Fichten im Wald der Wasserburger Heilig-Geist Spitalstiftung: Sie sind von Borkenkäfer und Rotfäule befallen. Dank einer Setzling-Spende der Firma Hamberger aus Stephanskirchen kann dem Wald nun neues Leben eingehaucht werden. Eine wichtige Maßnahme auch für den Klimaschutz.
Klimaschutz in Wasserburg: Baumspende hilft bei Aufforstung

Dieses Beispiel sollte Schule machen

Engagierte Eltern in Obing wollen für sicheren Schulweg sorgen

Der Obinger Elternbeirat hat einen eigenen Arbeitskreis „Sicherer Schulweg“ gegründet. Die Mitglieder haben Problemstellen im Dorf aufgezeigt und sich Gedanken gemacht, wie sie aufzulösen sind. Ein Beispiel für Elternengagement, das Schule machen könnte.
Engagierte Eltern in Obing wollen für sicheren Schulweg sorgen

Buben mit Unternehmensziel Umweltschutz

Edlinger Viertklässler gründen eine Müll-Firma

Sie sind neun und zehn Jahre alt und haben bereits ihr eigenes Müll-Kleinunternehmen gegründet. Das Geschäftsziel passt in die Zeit: Umweltschutz. Maxi Rakowski und Lennard Strauß aus Edling arbeiten dafür bereits fleißig.
Edlinger Viertklässler gründen eine Müll-Firma

Aus dem Gemeinderat

Corona: Luftreinigungsgeräte für die Schulen in Obing und Pittenhart sind da

Die Gemeinderäte in Obing waren Vorreiter in der Region: Sie beschlossen, Luftreinigungsgeräte für die Schulen in Obing und Pittenhart anzuschaffen – die sind nun da. Gekostet haben die 111 Geräte etwa 29.000 Euro. Auch der Elternbeirat sammelte und steuerte 9000 Euro bei.
Corona: Luftreinigungsgeräte für die Schulen in Obing und Pittenhart sind da

ANORDNUNG DES LANDRATSAMTES

Maskenpflicht rund um die Haager Eisdiele

Die hohe Inzidenz im Landkreis Mühldorf sorgt jetzt dafür, dass auch in Haag an einem zentralen Platz im Ortszentrum die Maskenpflicht herrscht.
Maskenpflicht rund um die Haager Eisdiele

Aus dem Gemeinderat

Projekt Waldkindergarten in Eiselfing schreitet voran

Bereits in der Märzsitzung hatte der Eiselfinger Gemeinderat einstimmig den Beschluss gefasst, alternativ zum Kindergarten Sankt Rupertus, für Familien mit Kleinkindern möglichst zeitnah einen Natur- oder Waldkindergarten als weiteres Angebot zur Verfügung zu stellen.
Projekt Waldkindergarten in Eiselfing schreitet voran

GUTE NACHRICHTEN IM GEMEINDERAT

Ein Novum: Der Schulhausneubau in Rott wird wohl 800.000 Euro günstiger

Normalerweise werden Bauprojekte fast immer teurer als geplant, doch in der Gemeinde Rott ist es genau umgekehrt: Der Schulhausneubau wird wohl 800.000 Euro weniger kosten, als man ursprünglich kalkuliert hat. Hier sind die Gründe dafür.
Ein Novum: Der Schulhausneubau in Rott wird wohl 800.000 Euro günstiger

ARCHIVALE DES MONATS

Nach Eisstoß: 1929 hing in Wasserburg die städtische Wasserversorgung am Drahtseil

Wasserburgs Stadtarchivar Matthias Haupt stellt als Archivale des Monats Unterlagen vor, die die Geschichte der städtischen Wasserversorgung im Jahr 1929 beleuchten: Damals, im März 1929, beschädigte ein Eisstoß die Wasserburger Innbrücke schwer und brachte sie teilweise zum Einsturz. Damit war die Hauptwasserleitung unterbrochen.
Nach Eisstoß: 1929 hing in Wasserburg die städtische Wasserversorgung am Drahtseil

GEGEN DIE PANDEMIE

Corona-Testzentrum der Wasserburger Fußballer wird gut angenommen – Öffnungszeiten ändern sich

Seit Gründonnerstag betreiben die Fußballer des TSV 1880 Wasserburg in ihrem Vereinsheim in der Altstadt an der Landwehrstraße ein Covid-19-Testzentrum. In den ersten 14 Tagen dieses Pilotprojekts haben „die Löwen“ die Abläufe analysiert und nun entsprechend darauf reagiert.
Corona-Testzentrum der Wasserburger Fußballer wird gut angenommen – Öffnungszeiten ändern sich