Fall Ursula Herrmann jährt sich zum 40. Mal
Welt

Entführung

Fall Ursula Herrmann jährt sich zum 40. Mal

Die zehnjährige Ursula Herrmann wurde entführt und lebendig begraben. Das ist 40 Jahre her. Doch das grausame Verbrechen beschäftigt weiterhin Anwälte und Ermittler.
Fall Ursula Herrmann jährt sich zum 40. Mal
„Tief in der Erde“ – die Geschichte der entführten Ursula Herrmann vom Ammersee
Bayern

Kriminalfall in einem Roman aufgerollt

„Tief in der Erde“ – die Geschichte der entführten Ursula Herrmann vom Ammersee
„Tief in der Erde“ – so heißt der Roman von Christa von Bernuth, der am 15. März erscheint. Die Geschichte: der Fall Ursula Herrmann. Ein zehnjähriges Mädchen vom Ammersee, das im Jahr 1981 entführt, in einer Kiste im Wald vergraben wurde – und dort erstickte. Ein Fall, hinter dem bis heute viele Fragezeichen stehen.
„Tief in der Erde“ – die Geschichte der entführten Ursula Herrmann vom Ammersee
Fall Ursula Herrmann: Gutachter uneinig über Tonbandgerät
Bayern

Zweifel an dem Täter

Fall Ursula Herrmann: Gutachter uneinig über Tonbandgerät

Im Zivilprozess um den Entführungsfall Ursula Herrmann vor 37 Jahren wird sich das Landgericht Ausburg noch einmal mit dem zentralen Indiz beschäftigen.
Fall Ursula Herrmann: Gutachter uneinig über Tonbandgerät
Lebenslang für Ursula Herrmanns Entführer
Welt

Lebenslang für Ursula Herrmanns Entführer

Augsburg - 28 Jahre nach der Entführung von Ursula Herrmann ist der 59-jährige Angeklagte Werner M. am Donnerstag zu lebenslanger Haft verurteilt worden.
Lebenslang für Ursula Herrmanns Entführer