OVB-Aktion: Wir haben Ihre Berichte der Staatsregierung übergeben

#OVBgesichtzeigen

OVB-Aktion: Wir haben Ihre Berichte der Staatsregierung übergeben

OVB-Aktion: Wir haben Ihre Berichte der Staatsregierung übergeben
Stiller Protest eines Wirts: Schaufenster-Puppen sitzen vor dem Wasserburger Stechl Keller
Stiller Protest eines Wirts: Schaufenster-Puppen sitzen vor dem Wasserburger Stechl Keller
Hundesalon in Kolbermoor darf wieder öffnen
Hundesalon in Kolbermoor darf wieder öffnen

Coronavirus-Lockdown: Betroffene aus der Region Rosenheim und Mühldorf zeigen Gesicht

Sie tragen Verantwortung und sind es gewohnt, auf eigenen Füßen zu stehen. Sie nehmen die Bedrohung durch Corona ernst, haben Verständnis für die Maßnahmen im Kampf gegen die Pandemie. Aber nun reicht es vielen Menschen. Vor allem Freiberufler und Selbstständige sind bedient. Sie leiden unter dem Lockdown und sind gezwungen, ihre Reserven anzugreifen.
Coronavirus-Lockdown: Betroffene aus der Region Rosenheim und Mühldorf zeigen Gesicht

Im Lockdown: Anna Marrazzo bangt um ihren Friseursalon in Buchbach

„Aus dem Nichts bin ich in die Selbständigkeit, habe gekämpft“, sagt Anna Marrazzo (52), die einen Friseursalon in Buchbach hat. Jetzt aber ist sie mit dem Latein am Ende. „Ich habe derzeit nichts, brauche es aber jetzt.“
Im Lockdown: Anna Marrazzo bangt um ihren Friseursalon in Buchbach

Fahrschule in Waldkraiburg: Lockdown hat Erspartes von Tina und Fabi Walgenbach aufgefressen

Eine verfahrene Situation: „Tina und Fabi‘s Fahrschule“ in Waldkraiburg muss Schüler unterrichten, um zu überleben, darf es aber nicht. „Wir sind eine sechsköpfige Familie, deren einzige Einnahme verloren ging“, sagen Tina (33) und Fabian Walgenbach (36) aus Ampfing. 
Fahrschule in Waldkraiburg: Lockdown hat Erspartes von Tina und Fabi Walgenbach aufgefressen

Zauberer Florian Otto aus Obing im Lockdown: Nach der letzten Show „plötzlich alles anders“

Am liebsten wegzaubern würde Florian Otto (27) aus Obing die Corona-Krise und den Lockdown. Geht aber nicht. Weswegen der Zauberkünstler nachdenkt. Darüber, warum der Staat manchen Menschen gerade aus der Kultur nicht mehr hilft. Und wie er seine Shows via Zoom organisieren kann.
Zauberer Florian Otto aus Obing im Lockdown: Nach der letzten Show „plötzlich alles anders“

Friseurin Renate Rüber aus Rosenheim: Von der Politik nicht wahrgenommen

Renate Rüber (54) aus Rosenheim führt seit 30 Jahren das Creativ-Haarstudio in ihrer Heimatstadt. Sie sagt, sie habe keine Einnahmen, laufende Kosten und fühle sich von den Politikern nicht gehört.
Friseurin Renate Rüber aus Rosenheim: Von der Politik nicht wahrgenommen

Fotostudio in Mühldorf: Helmuth Fromberger fällt bei den Corona-Hilfen aus dem Raster

Helmuth Fromberger (63) aus Mühldorf führt dort das Fotostudio „Fotografie Fromberger“. Er darf seinen Laden jeden Tag öffnen, um für Kunden Pass- und Bewerbungsfotos zu machen. Doch wie lange er noch durchhalte, wisse er nicht. Denn staatliche Hilfen bekomme er nicht, weil er „aus dem Raster“ falle. 
Fotostudio in Mühldorf: Helmuth Fromberger fällt bei den Corona-Hilfen aus dem Raster

„Die Lage ist unerträglich“: Kosmetikerin aus Waldkraiburg demonstriert gegen Lockdown

Es ist die Perspektivlosigkeit, die Kristina Pauli in eine düstere Zukunft blicken lässt. Die Waldkraiburgerin ist staatlich geprüfte Schönheitspflegerin und zeichnet ein drastisches Bild von der aktuellen Situation in ihrer Branche.
„Die Lage ist unerträglich“: Kosmetikerin aus Waldkraiburg demonstriert gegen Lockdown

Stefan Trageser aus Rosenheim musste wegen des Lockdowns sein Reisebüro aufgeben

Der Rosenheimer Stefan Trageser, 55, musste Anfang des Jahres sein Reisebüro „My Perfect Holidays“ in Bruckmühl wegen der Corona-Pandemie aufgeben. Nach sieben Jahren als selbstständiger Unternehmer ist er jetzt Verkaufsleiter bei Berr Busreisen in Bruckmühl.
Stefan Trageser aus Rosenheim musste wegen des Lockdowns sein Reisebüro aufgeben

Fichters Kulturladen in Reichertsheim: Betreiber sorgen sich um ihre Angestellten

Stefanie Kunzlmann (39) aus Reichertsheim führt gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten den Gastronomiebetrieb „Fichters Kulturladen“ in Reichertsheim. Um über die Runden zu kommen, investierten sie private Rücklagen.
Fichters Kulturladen in Reichertsheim: Betreiber sorgen sich um ihre Angestellten

Kampfsportschule in Stephanskirchen: Bernd Nau muss im Lockdown an sein Erspartes ran

Bernd Nau (48) aus Stephanskirchen-Schlossberg betreibt seit 1998 die Kampfkunstschule Rosenheim. Er zehrt derzeit noch vom Ersparten und der Altersvorsorge. Doch die Zwangsschliessung kann nicht nur sein Lebenswerk zerstören. 
Kampfsportschule in Stephanskirchen: Bernd Nau muss im Lockdown an sein Erspartes ran

Streit um die Corona-Hilfsprogramme: Tausende Anträge von Unternehmen aus der Region

Eine „Bazooka“ hatte Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) im Kampf gegen die Lockdown-Folgen versprochen, lediglich eine Steinschleuder ohne Stein erkannte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) kürzlich in den Hilfsmaßnahmen.
Streit um die Corona-Hilfsprogramme: Tausende Anträge von Unternehmen aus der Region

Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger zur Corona-Strategie: „Entscheidungen nicht alle in meinem Sinn“

Rosenheim/Mühldorf – Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger ist überzeugt, dass das abnehmende Infektionsgeschehen einen sofortigen Neustart bei Einzelhandel und Dienstleistungen zulasse. Im Interview mit den OVB-Heimatzeitungen spricht er sich dafür aus, deren Betrieb schrittweise wieder hochzufahren.
Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger zur Corona-Strategie: „Entscheidungen nicht alle in meinem Sinn“

Haus der Braut in Haag: Andja Bakula hat im Lockdown 100 Prozent Umsatzeinbußen

Andja Bakula (47) aus München führt gemeinsam mit ihrem Ehemann seit sieben Jahren das Brautmodengeschäft „Haus der Braut“ in Haag bei Wasserburg. Seit Beginn des Lockdowns im Dezember hat sie 100 Prozent Umsatzeinbußen. Jetzt sieht sie ihre eigene Existenz und die ihrer 23 Mitarbeiterinnen bedroht. 
Haus der Braut in Haag: Andja Bakula hat im Lockdown 100 Prozent Umsatzeinbußen

Barbara Otte-Mayer (54) aus Halfing: Im Fitnessstudio laufen ihr im Lockdown die Kunden weg

Barbara Otte-Mayer (54) wohnt zwar in Halfing, leitet aber „Das Aktuelle Fitnessstudio“ im hessischen Rodgau. Seit Beginn der Pandemie habe sie bereits ein Drittel ihrer Kunden verloren, sagt sie. Sie gebe die Hoffnung nicht auf, aber sei langsam am Ende ihrer Kräfte. 
Barbara Otte-Mayer (54) aus Halfing: Im Fitnessstudio laufen ihr im Lockdown die Kunden weg

Tennishalle in Neubeuern: Betreiberin Christa Roth kann den Lockdown nicht mehr sportlich nehmen

Christa Roth (59) gehört die Tennishalle Neubeuern. Den Lockdown sportlich zu nehmen, kann sie sich nicht mehr leisten: Keine Einnahmen, weiter Ausgaben, und wenn der Winter mies läuft, fehlt im Sommer das Geld für Reparaturen. Ihr Fazit: „Es ist nicht fünf vor, es ist fünf nach zwölf.“
Tennishalle in Neubeuern: Betreiberin Christa Roth kann den Lockdown nicht mehr sportlich nehmen

Steuerberater in Mühldorf und Umgebung arbeiten am Limit, Mandanten sind panisch

Die Steuerberaterin Ilse Preisinger-Sontag nimmt kein Blatt vor den Mund: „Der Arbeitsalltag in meiner Steuerkanzlei ist geprägt von der Beantwortung panischer Anrufe von Mandanten die Coronahilfen beantragt haben wollen und Angst haben zu spät zu kommen“, sagt sie.
Steuerberater in Mühldorf und Umgebung arbeiten am Limit, Mandanten sind panisch