Jonas Kaufmann kann wegen Luftröhrenentzündung nicht singen
Bayern

Jonas Kaufmann kann wegen Luftröhrenentzündung nicht singen

Star-Tenor Jonas Kaufmann (52) hat seinen Auftritt beim „Oper für alle“-Konzert in Ansbach wegen einer Luftröhrenentzündung absagen müssen. „Der Klassiker schlechthin: Kaum hat man Urlaub kommen all die kleinen Bakterien und Viren aus ihren Löchern gekrochen und nehmen sich des einmal entspannten Körpers an“, sagte er kurz vor dem geplanten Konzert zum Saisonauftakt der Bayerischen Staatsoper am Freitag.
Jonas Kaufmann kann wegen Luftröhrenentzündung nicht singen
Quirlige Arienshow der Opernsänger: „Wir machen die Stars!“
Kultur in der Region

FINALE GRANDE IN IMMLING

Quirlige Arienshow der Opernsänger: „Wir machen die Stars!“
Gleich dreifach endete das Festival Immling mit dem „Grande finale“, einer Arien-Show der besten Opernsänger der Opern, die heuer gespielt wurden. Zu Recht ist Festspielintendant Ludwig Baumann stolz auf seine Sänger: „Die anderen haben die Stars – wir machen sie!“
Quirlige Arienshow der Opernsänger: „Wir machen die Stars!“
Opern-Star Jonas Kaufmann begeistert in Verona
Bayern

Opern-Star Jonas Kaufmann begeistert in Verona

Der Münchner Opern-Star Jonas Kaufmann hat am Dienstagabend das Publikum in der Arena di Verona begeistert. Er gab dort einen langen Gala-Abend mit Musik von Richard Wagner, Umberto Giordano und Giuseppe Verdi - und zahlreichen Zugaben - vor antiker Kulisse und coronabedingt ausgedünnten Sitzreihen.
Opern-Star Jonas Kaufmann begeistert in Verona
Corona-Infektionen bei Jugendcamp der Salzburger Festspiele
Bayern

Corona-Infektionen bei Jugendcamp der Salzburger Festspiele

Bei einem Operncamp der Salzburger Festspiele sind vier Corona-Fälle unter Jugendlichen aufgetreten. Zwanzig weitere junge Teilnehmer wurden als direkte Kontaktpersonen eingestuft, wie das Festival am Donnerstag bekanntgab.
Corona-Infektionen bei Jugendcamp der Salzburger Festspiele

Bayreuther Festspiele: Lundgren singt 2022 den Wotan

Noch laufen die diesjährigen Bayreuther Festspiele, doch hinter den Kulissen wird am vierteiligen Mammutwerk „Der Ring des Nibelungen“ für 2022 gefeilt. Wie die Festspielleitung am Sonntag mitteilte, wird John Lundgren die Wotan-Partie in „Die Walküre“ übernehmen. Ursprünglich war Günther Groissböck für diese Rolle vorgesehen, doch der Bariton sagte sein Bayreuth-Engagement für dieses und kommendes Jahr kurz vor dem Start des diesjährigen Festivals ab.
Bayreuther Festspiele: Lundgren singt 2022 den Wotan
„Der wendende Punkt“: Bachler verabschiedet sich aus München
Bayern

„Der wendende Punkt“: Bachler verabschiedet sich aus München

Nikolaus Bachler beendet seine Intendanz an der Bayerischen Staatsoper nach rund 13 Jahren mit einem guten Gefühl. „Das war eine besonders starke und schöne Zeit, die trägt man natürlich in sich“, sagte der scheidende Intendant der Deutschen Presse-Agentur in München mit Blick auf das Abschieds-Sonderkonzert „Der wendende Punkt“ am Freitagabend im Rahmen der Opernfestspiele.
„Der wendende Punkt“: Bachler verabschiedet sich aus München
Bayerische Staatsoper siegt in Kritikerumfrage
Bayern

Bayerische Staatsoper siegt in Kritikerumfrage

Die Bayerische Staatsoper in München ist in einer Kritikerumfrage zum Gewinner der Saison 2020/21 gekürt worden. Sie siegte in der Kategorie „Gesamtleistung“ mit sieben Stimmen, wie das Theatermagazin „Die Deutsche Bühne“ am Freitag mitteilte. Das Haus habe unter seinem scheidenden Intendanten Nikolaus Bachler „den pandemischen Behinderungen neue digitale Formate und eine kluge Programmdramaturgie entgegengesetzt“, hieß es.
Bayerische Staatsoper siegt in Kritikerumfrage
Auftakt in Bayreuth: Wagner-Festspiele haben begonnen
Bayern

Auftakt in Bayreuth: Wagner-Festspiele haben begonnen

Es ist ein sonniger Sommerabend in Bayreuth - doch die begehrtesten Plätze sind nicht im Biergarten oder in der Eisdiele, sondern im Festspielhaus. Der Auftakt wurde ein Opernabend der Frauen.
Auftakt in Bayreuth: Wagner-Festspiele haben begonnen
Immling-Gala zum 25-Jährigen: Und am Ende stirbt meistens der Tenor
Kultur in der Region

MUSIK VON VERDI UND PUCCINI

Immling-Gala zum 25-Jährigen: Und am Ende stirbt meistens der Tenor

Ein Vierteljahrhundert Oper an einem idyllischen Ort, wo sich nicht nur Fuchs und Hase, sondern auch Pferd und Alpaka gute Nacht sagen: Das Immling-Festival feiert Jubiläum – und – wie könnte es anders sein – es feiert mit Opernmusik.
Immling-Gala zum 25-Jährigen: Und am Ende stirbt meistens der Tenor
Bayreuths OB ist schon seit der Grundschule ein Wagnerianer
Bayern

Bayreuths OB ist schon seit der Grundschule ein Wagnerianer

Schon seit der Grundschulzeit ist der Bayreuther Oberbürgermeister Thomas Ebersberger ein Anhänger der Werke Richard Wagners. Seit der dritten Klasse sei er jedes Jahr bei den Festspielen dabei gewesen, sagte der 64 Jahre alte CSU-Politiker der Deutschen Presse-Agentur. Er sei unweit des Grünen Hügels aufgewachsen.
Bayreuths OB ist schon seit der Grundschule ein Wagnerianer

Bayreuth plant „Parsifal“ in 3D

Die Bayreuther Festspiele setzen auf virtuelle Realität (VR) und planen einen „Parsifal“ in 3D. Der US-amerikanische Regisseur Jay Scheib, Professor am renommierten Massachusetts Institute of Technology (MIT), soll Richard Wagners letzte Oper im Jahr 2023 in Bayreuth auf die Bühne bringen. „Im besten Fall wird man nicht immer sagen können, was echt ist und was nur virtuell“, sagte Scheib im Interview der Deutschen Presse-Agentur.
Bayreuth plant „Parsifal“ in 3D