Kinderpornografie-Razzia: Durchsuchungen in ganz Bayern
Bayern

Kinderpornografie-Razzia: Durchsuchungen in ganz Bayern

Bei einer großangelegten Kinderpornografie-Razzia hat es am Dienstag Durchsuchungen in allen sieben Regierungsbezirken gegeben. „Bayern hat seine Strafverfolgungsbehörden optimiert und den Verfolgungsdruck auf Betreiber und Nutzer von Darknet-Plattformen und einschlägigen Tauschplattformen weiter erhöht“, teilte das Justizministerium am Dienstag mit.
Kinderpornografie-Razzia: Durchsuchungen in ganz Bayern
Alkoholisierte Frauen werden aus Schwimmbad geworfen
Bayern
Alkoholisierte Frauen werden aus Schwimmbad geworfen
Zwei laute, angetrunkene Frauen sind in Stein bei Nürnberg mit polizeilicher Hilfe aus einem Schwimmbad geworfen worden. Die 39- und die 40-Jährige hätten sich im Saunabereich lautstark unterhalten und auf Bitten, leiser zu sein, nicht reagiert, teilte die Polizei am Dienstag mit. Außerdem sollen sie ihre Handys mit in den Saunabereich gebracht haben, obwohl dies verboten sei.
Alkoholisierte Frauen werden aus Schwimmbad geworfen
Erschütterung an Bayerns Unis über Amoklauf in Heidelberg
Bayern

Erschütterung an Bayerns Unis über Amoklauf in Heidelberg

Die Bayerischen Universitäten zeigen sich erschüttert über den Amoklauf an der Uni Heidelberg. „Universitäten sind ein Ort der Toleranz, des offenen Diskurses und des menschlichen Miteinanders. Eine Gewalttat wie gestern steht unseren Werten fundamental entgegen“, sagte Sabine Doering-Manteuffel, Vorsitzende des Vereins Universität Bayern e.V. (UniBayern), am Dienstag in München.
Erschütterung an Bayerns Unis über Amoklauf in Heidelberg

Bischofskonferenz schweigt zu Benedikts Falschaussage

Der Ständige Rat der Deutschen Bischofskonferenz in Würzburg hat sich nicht zu einer Stellungnahme zu der Falschaussage des emeritierten Papstes Benedikt XVI. durchringen können. In einer am Dienstag verbreiteten Presseerklärung heißt es lediglich, das am Donnerstag veröffentlichte Münchner Missbrauchsgutachten habe die Bischöfe tief erschüttert. „Dadurch, dass auch das Wirken des früheren Papstes Benedikt XVI.
Bischofskonferenz schweigt zu Benedikts Falschaussage
Anklagebehörde: Würzburger Messerstecher soll in Psychiatrie
Bayern

Anklagebehörde: Würzburger Messerstecher soll in Psychiatrie

Im vergangenen Sommer greift ein Mann in Würzburg offensichtlich wahllos Passanten an. Drei Frauen sterben. Weil der Somalier bei der Attacke wohl schuldunfähig war, könnte er dauerhaft in eine Psychiatrie kommen. Darüber entscheidet wohl ein Schwurgericht.
Anklagebehörde: Würzburger Messerstecher soll in Psychiatrie
Verfahren nach Spielabbruch in Duisburg eingestellt
Sport überregional

3. Liga

Verfahren nach Spielabbruch in Duisburg eingestellt

Nach dem Abbruch des Drittligaspiels zwischen dem MSV Duisburg und dem VfL Osnabrück hat die Staatsanwaltschaft Duisburg das Ermittlungsverfahren eingestellt, das sie wegen des Verdachts der Beleidigung gegen einen Zuschauer eingeleitet hatte.
Verfahren nach Spielabbruch in Duisburg eingestellt
Kardinal Wetter entschuldigt sich
Bayern

Kardinal Wetter entschuldigt sich

Der frühere Münchner Erzbischof, Kardinal Wetter, hat sich für einen prominenten Missbrauchsfall unter seiner Ägide entschuldigt. Die Bischöfe reagieren indes auf die aufsehenerregende Selbstkorrektur des früheren Papstes Benedikt vorwiegend zurückhaltend.
Kardinal Wetter entschuldigt sich
Schärferes Gesetz gegen Abgeordnetenbestechung gefordert
Politik

Transparency International

Schärferes Gesetz gegen Abgeordnetenbestechung gefordert

Die Maskenaffäre hat im vergangenen Jahr ein zweifelhaftes Licht auf Korruption in der Politik geworfen. Transparency kritisiert ein „wirkungsloses“ Gesetz - die Ampel verspricht Besserung.
Schärferes Gesetz gegen Abgeordnetenbestechung gefordert
Einbrüche in Münchner Krankenhäuser: Verdächtiger in Haft
Bayern

Einbrüche in Münchner Krankenhäuser: Verdächtiger in Haft

In mehrere Münchner Krankenhäuser soll ein Mann eingebrochen sein und dort Bargeld gestohlen haben. Nach bisherigen Erkenntnissen habe der 46-Jährige zwischen Juni und November 2021 Geld aus Wechselautomaten, Geldkassetten, Münz,- Wasch- und Kaffeeautomaten gestohlen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Durch umfangreiche Spurensicherungsmaßnahmen hätten die Ermittler den Verdächtigen identifiziert.
Einbrüche in Münchner Krankenhäuser: Verdächtiger in Haft
Mordprozess gegen Deutschen auf Teneriffa hat begonnen
Welt

Kriminalität

Mordprozess gegen Deutschen auf Teneriffa hat begonnen

Er soll seine Frau und ihre Söhne in eine abgelegene Höhle gelockt und dann getötet haben. Auf Teneriffa wird nun Mordanklage gegen den Mann aus Sachsen-Anhalt erhoben.
Mordprozess gegen Deutschen auf Teneriffa hat begonnen
Strafbar? Millionär rast mit 417 km/h über deutsche Autobahn
Auto

Ermittlungen

Strafbar? Millionär rast mit 417 km/h über deutsche Autobahn

Mit Flugzeug-Geschwindigkeit rast ein tschechischer Millionär über die Autobahn 2. Ein Video der Aktion sorgt für Aufsehen. Viele fragen sich: Darf man das? Und wie gefährlich ist es?
Strafbar? Millionär rast mit 417 km/h über deutsche Autobahn