Innkanal teilweise trockengelegt: Verbund lässt für Arbeiten am Kraftwerk das Wasser ab
Region Mühldorf

Strom aus dem Fluss

Innkanal teilweise trockengelegt: Verbund lässt für Arbeiten am Kraftwerk das Wasser ab

Die letzten Turbinen im Töginger Wasserkraftwerk sind abgeschaltet, Strom wird hier vorerst nicht erzeugt. Damit im Frühjahr das neue Kraftwerk in Betrieb gehen kann, ist der Innkanal vorerst ein stehendes Gewässer. Nur so können die Arbeiten am Kraftwerk in Töging weitergehen.
Innkanal teilweise trockengelegt: Verbund lässt für Arbeiten am Kraftwerk das Wasser ab
Fischtreppen in den Vogtareuther Innauen: Fluch oder Segen für die Tiere?
Region Rosenheim Land

„Spielfläche der Artenvernichtung“ statt „Erhalt der Biodiversität“?

Fischtreppen in den Vogtareuther Innauen: Fluch oder Segen für die Tiere?
Betonplatten, eingerahmt von Bauzäunen - Solche Bauten stechen in den Vogtareuther Innauen mitten im Naturschutzgebiet ins Auge. Sogenannte Fischtreppen, die den Tieren als Wanderhilfe stromaufwärts dienen sollen, stoßen auf geteilte Meinungen: Während Natur- und Tierschützer Argwohn an den Tag legen, verteidigt der Verbund den Nutzen seiner Bauten. Unterstützung erhält er von der Regierung und dem Landesamt für Umwelt.
Fischtreppen in den Vogtareuther Innauen: Fluch oder Segen für die Tiere?
Mit Kajak und Schlauchboot in die reißenden Fluten des Inns: „Da fehlt uns jedes Verständnis“
Region Mühldorf

DLRG Mühldorf warnt „Hochwasser-Touristen“

Mit Kajak und Schlauchboot in die reißenden Fluten des Inns: „Da fehlt uns jedes Verständnis“

Auch wenn die Kreise Rosenheim und Mühldorf mit einem blauen Auge davon gekommen sind, der Inn führt Hochwasser. Die Pegel sind aufgrund des Starkregens innerhalb weniger Stunden rapide gestiegen, der „grüne“ Inn hat sich in eine schlamm-braune Brühe verwandelt. Mittendrin in den reißenden Fluten: Schlauchboot- und Kajakfahrer.
Mit Kajak und Schlauchboot in die reißenden Fluten des Inns: „Da fehlt uns jedes Verständnis“
Drei Männer retten kleinen Buben vor Ertrinken: „Wenn wir nicht da gewesen wären...“
Region Waldkraiburg

Achtjähriger stürzt beim Spielen in Innkanal bei Waldkraiburg

Drei Männer retten kleinen Buben vor Ertrinken: „Wenn wir nicht da gewesen wären...“

Es hätte der letzte Tag im Leben des Achtjährigen Jungen sein können, als er beim Spielen in den Innkanal bei Waldkraiburg im Bereich St. Erasmus fiel. Nur dem schnellen Eingreifen von Marco, Kilian und Helmut verdankt der Bub sein Leben. Im Gespräch mit innsalzach24.de schildert Marco, was in den wenigen Momenten vor der Rettung passierte.
Drei Männer retten kleinen Buben vor Ertrinken: „Wenn wir nicht da gewesen wären...“
Waldkraiburg: Vermisster Mann vermutlich im Innkanal ertrunken
Bayern

Waldkraiburg: Vermisster Mann vermutlich im Innkanal ertrunken

Eine Vermisstensuche läuft seit Freitag (31. Juli) Innkanal im Landkreis Mühldorf. Diesmal im Bereich Waldkraiburg, nachdem erst kürzlich eine Person bei Töging im Kanal ertrank. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass ein Mann aus Mühldorf (39) ertrunken ist.
Waldkraiburg: Vermisster Mann vermutlich im Innkanal ertrunken
Schwerste Kopfverletzung nach Hechtsprung in den Inn: 16-Jähriger bei Vogtareuth verletzt
Bayern

Schwerste Kopfverletzung nach Hechtsprung in den Inn: 16-Jähriger bei Vogtareuth verletzt

Es war wohl ein unbedachter Kopfsprung in den Inn beim Vogtareuther Ortsteil Sunkenroth. Ein 16-Jährige krachte dabei auf einen Felsbrocken im Wasser und zog sich schwerste Kopfverletzungen zu.
Schwerste Kopfverletzung nach Hechtsprung in den Inn: 16-Jähriger bei Vogtareuth verletzt
.Stadt Wasserburg bleibt auch weiterhin ein Touristenmagnet
Region Wasserburg

.Stadt Wasserburg bleibt auch weiterhin ein Touristenmagnet

Ob Abtauchen in die kühlen Bierkeller-Katakomben oder gruselige Stadtführungen? Die Stadt Wasserburg ist ein Magnet für den Tourismus in der Region. Zufrieden mit der Entwicklung zeig sich nicht nur die Gäste-Information.
.Stadt Wasserburg bleibt auch weiterhin ein Touristenmagnet
Warum der Inn gerade so viel Treibgut führt, das Probleme an  Kraftwerken verursacht
Landkreis-Meldungen

Ganze Baumstämme schwimmen im Fluss

Warum der Inn gerade so viel Treibgut führt, das Probleme an  Kraftwerken verursacht

Seit Tagen schwimmt auffällig viel Treibgut flussabwärts auf dem Inn. Das ist eine große Herausforderung für den Betreiber der Kraftwerke zwischen Oberaudorf und Passau, der jedes Jahr tausende Kubikmeter Holz und anderen Abfall aus dem Fluss fischt.
Warum der Inn gerade so viel Treibgut führt, das Probleme an  Kraftwerken verursacht
Der Inn zwischen den beiden Zwiebeln
Region Waldkraiburg

Der Inn zwischen den beiden Zwiebeln

Novembermorgen im Gemeindegebiet von Kraiburg - dazu zählt nämlich das Dorf Frauendorf, von dem nur die Spitze des Kirchturmes zu sehen ist, wenn man aus Richtung Süden einbiegt.
Der Inn zwischen den beiden Zwiebeln

1000 Flüchtlinge an Inn und Isen: Verteilung der Asylbewerber im Landkreis

Derzeit leben nach Angaben des Landratsamts rund 1000 Asylbewerber im Landkreis.
1000 Flüchtlinge an Inn und Isen: Verteilung der Asylbewerber im Landkreis

Schiffleute: "Inn erzählt" an neuer Stelle

Fischbach/Nußdorf - Bisher steht die Informationstafel "Wenn der Inn erzählen könnte" der Nußdorfer Schiffleute noch am Inn-Damm zwischen Windshausen und Sonnhart.
Schiffleute: "Inn erzählt" an neuer Stelle