Weimar: Gedenksteine für deportierte jüdische Jugendliche
Politik

Holocaust

Weimar: Gedenksteine für deportierte jüdische Jugendliche

111 Jugendliche wurden 1944 aus dem KZ-Buchenwald nach Auschwitz deportiert. An sie erinnern nun Gedenksteine.
Weimar: Gedenksteine für deportierte jüdische Jugendliche
Israel gedenkt Holocaust-Opfern
Politik

Yad Vashem

Israel gedenkt Holocaust-Opfern

Nicht nur in Israel erinnern Menschen an die Opfer der Nazis im Zweiten Weltkrieg. Bundestagspräsidentin Bas gedenkt in Jerusalem auch einer Jüdin, …
Israel gedenkt Holocaust-Opfern
Antisemitismus erreicht Mitte der Gesellschaft
Politik

Verfassungsschutz

Antisemitismus erreicht Mitte der Gesellschaft

Nicht immer tritt Antisemitismus so offen zutage wie bei bekennenden Holocaust-Leugnern und Neonazis. In Deutschland gibt es ihn er laut einer neuen …
Antisemitismus erreicht Mitte der Gesellschaft
Ukrainische Holocaust-Überlebende flüchten nach Deutschland
Politik

Flucht

Ukrainische Holocaust-Überlebende flüchten nach Deutschland

Hochbetagte Holocaust-Überlebende aus der Ukraine finden Aufnahme in Deutschland. Ein Netzwerk jüdischer Organisationen ermöglichte die Evakuierung.
Ukrainische Holocaust-Überlebende flüchten nach Deutschland
Der letzte Moment in der Rosenheimer Heimat
Stadt Rosenheim

Gedenktag an die Opfer der großen Deportation

Der letzte Moment in der Rosenheimer Heimat

Am 4. April vor genau 80 Jahren wurden hunderte Menschen in München in einen Zug gepfercht und nach Piaski gebracht. Keiner von ihnen ist …
Der letzte Moment in der Rosenheimer Heimat
„Gott entscheidet“: Holocaust-Überlebende bleibt in Kiew
Politik

Krieg in der Ukraine

„Gott entscheidet“: Holocaust-Überlebende bleibt in Kiew

Vor dem Krieg in der Ukraine lebten rund 10 000 Holocaust-Überlebende in dem Land. Manche versuchen zu fliehen, manche können oder wollen nicht. …
„Gott entscheidet“: Holocaust-Überlebende bleibt in Kiew
Holocaust-Gedenkstätte prüft Kriegsverbrechen in Ukraine
Politik

Babyn Jar

Holocaust-Gedenkstätte prüft Kriegsverbrechen in Ukraine

Eine Experteneinheit der Holocaust-Gedenkstätte Babyn Jar will mögliche Kriegsverbrechen in der Ukraine untersuchen. Im Zentrum sollen russische …
Holocaust-Gedenkstätte prüft Kriegsverbrechen in Ukraine
Stadt Rosenheim

Initiative begeht erste Nicht-Verlegung

Gedenken an die Rosenheimer Nazi-Opfer: Stolpersteine fürs Schaufenster – Kritik für die CSU

Deutliche Worte statt feierlicher Verlegung: In Rosenheim hätten Anfang der Woche die ersten Stolpersteine auf öffentlichem Grund verlegt werden …
Gedenken an die Rosenheimer Nazi-Opfer: Stolpersteine fürs Schaufenster – Kritik für die CSU
Politik

Krieg in der Ukraine

Holocaust-Überlebende: „Erinnert mich schon sehr an damals“

Die Holocaust-Überlebende Charlotte Knobloch fühlt sich durch den Krieg Russlands in der Ukraine an den Zweiten Weltkrieg erinnert. Diese Tragödie …
Holocaust-Überlebende: „Erinnert mich schon sehr an damals“
Stadt Rosenheim

Gunter Demnig nimmt zu CSU-Attacke Stellung

Geldmacherei mit Gedenken an NS-Opfer? Stolperstein-Künstler weist Vorwürfe aus Rosenheim zurück

Rosenheim – Der Berliner Künstler Gunter Demnig (74), der im Rahmen seiner Stiftung seit über 20 Jahren in ganz Europa Stolpersteine zum Gedenken an …
Geldmacherei mit Gedenken an NS-Opfer? Stolperstein-Künstler weist Vorwürfe aus Rosenheim zurück
Region Mühldorf

Auf KZ-Friedhof

Mühldorf: Gedenken an den Holocaust

Am 27. Januar 1945 befreiten Soldaten der russischen Roten Armee die wenigen Überlebenden des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau im heutigen Polen.
Mühldorf: Gedenken an den Holocaust
Bayern

Interview zum Holocaust-Gedenktag am 27. Januar

Auffanglager für entrechtete Menschen: Das Displaced Person Camp in Mitterfelden von 1945 bis 1947

Displaced Persons - so wurden nach dem Zweiten Weltkrieg bezeichnet, die sich kriegsbedingt außerhalb ihrer Heimat aufhielten. Zumeist handelte es …
Auffanglager für entrechtete Menschen: Das Displaced Person Camp in Mitterfelden von 1945 bis 1947
Stadt Rosenheim

Holocaust-Gedenktag am 27. Januar

Nichte von Rosenheimer Holocaust-Opfer: „Antisemitismus war nie ganz weg“

Dem Rassenwahn der Nationalsozialisten sind Millionen Juden zum Opfer gefallen. Unter ihnen war auch der Rosenheimer Arnold Mayer, den die Nazis im …
Nichte von Rosenheimer Holocaust-Opfer: „Antisemitismus war nie ganz weg“
Region Chiemgau

Der Historiker Jim G. Tobias beleuchtet in seinem Buch unerforschte Geschichte

Sie hatten keine Heimat mehr: Auffanglager für jüdische Kriegswaisen in Prien

Mit dem Ende des Zweiten Weltkriegs brach die Vernichtungsmaschinerie der Nationalsozialisten zusammen. In Prien befand sich von 1946 bis 1948 ein …
Sie hatten keine Heimat mehr: Auffanglager für jüdische Kriegswaisen in Prien
Politik

Antisemitismus

Holocaust-Überlebende mahnt beim Gedenken im Bundestag

Seit Jahrzehnten gedenkt Deutschland am 27. Januar der Opfer der Nationalsozialisten. Erstarrt die Erinnerungskultur? Die Überlebende Inge Auerbacher …
Holocaust-Überlebende mahnt beim Gedenken im Bundestag
Politik

Jüdischer Weltkongress

WJC: Pandemie als „Brandbeschleuniger“ für Antisemitismus

Antisemitismus ist laut Jüdischem Weltkongress noch gesellschaftsfähiger geworden - und damit gefährlicher. In Deutschland habe jeder Dritte unter 25 …
WJC: Pandemie als „Brandbeschleuniger“ für Antisemitismus