Geheimes Gutachten: Aus für das Atom-Endlager im Chiemgau?
Region Chiemgau

Suche nach Endlager für Atommüll

Geheimes Gutachten: Aus für das Atom-Endlager im Chiemgau?

Bayerns oberste Geologen warnen die Suchexperten für das atomare Endlager vor Störzonen im Chiemgau, welche das Gebiet ungeeignet für das Vorhaben machen. Doch die Bundesgesellschaft für Endlagersuche will noch keine Bereiche öffentlich ausschließen - obwohl man in der Behörde das Gutachten der Geologen kennt. Bestätigt hat dies das Bayerische Umweltministerium dem Landtagsabgeordneten Klaus Stöttner.
Geheimes Gutachten: Aus für das Atom-Endlager im Chiemgau?
Atommüll am Chiemsee: Warum ein Endlager hier keinen Sinn macht
Region Chiemgau

Standortsuche in Südostbayern

Atommüll am Chiemsee: Warum ein Endlager hier keinen Sinn macht
Das östliche Chiemseeufer als Atommüll-Endlager? Bislang nur eine Theorie. Warum die Pläne der Standort-Sucher auch in der Praxis nicht aufgehen können, darüber geben ein Politiker und ein Geologe aus der Region Auskunft. Eine Naturschützerin fordert zudem von der Politik mehr Zeit zur Bürgerbeteiligung.
Atommüll am Chiemsee: Warum ein Endlager hier keinen Sinn macht
Rimstinger Bürgermeister Andreas Fenzl in Sorge: „Ein Endlager bei uns ist unvorstellbar“
Region Chiemgau

ENDLAGERSUCHE FÜR ATOMMÜLL

Rimstinger Bürgermeister Andreas Fenzl in Sorge: „Ein Endlager bei uns ist unvorstellbar“

Die Suche nach einem Atommüll-Endlager schließt auch Standorte im Chiemgau nicht aus, was in Gemeinden wie Rimsting große Sorge auslöst. Im Gemeinderat ging es zuletzt um die Frage, was Bürger nun selbst tun können.
Rimstinger Bürgermeister Andreas Fenzl in Sorge: „Ein Endlager bei uns ist unvorstellbar“
Gemeinden am Chiemsee gehen gegen Atommüll-Endlagerpläne auf die Barrikaden
Region Chiemgau

Verwaltungsgemeinschaft Breitbrunn

Gemeinden am Chiemsee gehen gegen Atommüll-Endlagerpläne auf die Barrikaden

Weite Teile der Region rund um den Chiemsee kommen theoretisch für ein Atommüll-Endlager in Frage. Die Bürgermeister der Verwaltungsgemeinschaft Breitbrunn fordern ein geeintes Vorgehen dagegen.
Gemeinden am Chiemsee gehen gegen Atommüll-Endlagerpläne auf die Barrikaden
Kein Atommüll in den Kreis Rosenheim: Landrat schwört Bürgermeister auf Marschroute ein
Landkreis-Meldungen

Allianz gegen Endlager

Kein Atommüll in den Kreis Rosenheim: Landrat schwört Bürgermeister auf Marschroute ein

Vertreter von 17 Gemeinden, ein Landrat – und möglichst eine Stimme: Bei einer Videokonferenz haben sich Bürgermeister und Landrat Otto Lederer (CSU) über die gemeinsame Marschroute im Verfahren der Atommüll-Endlagersuche beraten. Das gemeinsame Ziel steht fest.
Kein Atommüll in den Kreis Rosenheim: Landrat schwört Bürgermeister auf Marschroute ein
Atommüll-Endlager in der Region? Fachkonferenz beginnt heute
Bayern

Rosenheim, Mühldorf, Burghausen und Chiemgau im Gespräch

Atommüll-Endlager in der Region? Fachkonferenz beginnt heute

Wohin mit dem radioaktiven Müll aus deutschen Atomkraftwerken und wie findet Deutschland ein möglichst sicheres Endlager dafür? Darum geht es ab heute bei einer bundesweit angelegten Online-Fachkonferenz. Laut einem Zwischenbericht der BGE kommen für das Endlager unter anderem Gebiete in der Region in Frage.
Atommüll-Endlager in der Region? Fachkonferenz beginnt heute
Atommüll vor der Haustür Rosenheims? Bald folgt die Info-Runde zur Region am Chiemsee
Landkreis-Meldungen

Suche nach einem Endlager

Atommüll vor der Haustür Rosenheims? Bald folgt die Info-Runde zur Region am Chiemsee

Deutschland sucht die Super-Lagerstätte. Und die Region Rosenheim ist unter den Kandidaten. Die Suche nach einer Endlagerstätte für Atommüll nimmt Fahrt auf. Was Fachleute sagen. Und warum die Landkreise Rosenheim und Mühldorf in der Auswahl sind: unser Überblick vor der nächsten Runde der Suche.
Atommüll vor der Haustür Rosenheims? Bald folgt die Info-Runde zur Region am Chiemsee
Region Rosenheim/Mühldorf kommt für Atommüll-Endlager in Frage: Fachkonferenz startet
Landkreis-Meldungen

Livestream auf Youtube am 17. und 18. Oktober

Region Rosenheim/Mühldorf kommt für Atommüll-Endlager in Frage: Fachkonferenz startet

Deutschland braucht Atommüll-Endlager. Laut Zwischenbericht der Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) kommen dafür unter anderem Gebiete bei Mühldorf am Inn, Rosenheim und im Chiemgau in Frage. Am 17. Oktober startet zur bundesweiten Suche eine Fachkonferenz.
Region Rosenheim/Mühldorf kommt für Atommüll-Endlager in Frage: Fachkonferenz startet
Wohin mit dem Atommüll in Deutschland? So funktioniert die Suche nach einem Endlager
Welt

BGE sucht in drei Phasen

Wohin mit dem Atommüll in Deutschland? So funktioniert die Suche nach einem Endlager

Wohin mit dem radioaktiven Müll aus deutschen Atomkraftwerken? Diese Frage soll spätestens im Jahr 2031 beantwortet sein. Die eigens für die Endlager-Suche gegründete Bundesgesellschaft für Endlager soll die Antwort finden. Und so funktioniert der Prozess.
Wohin mit dem Atommüll in Deutschland? So funktioniert die Suche nach einem Endlager
Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE): Wer ist das überhaupt?
Bayern

Suche nach Atommüll-Endlager

Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE): Wer ist das überhaupt?

Bis 2050 soll es in Deutschland ein Endlager für Atommüll aus deutschen Kernkraftwerken geben. Den Standort suchen und finden, das Endlager bauen und betreiben soll die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE). Doch wer ist das überhaupt? Hier gibt es die Erklärung.
Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE): Wer ist das überhaupt?
Marienberg bei Rosenheim: 30 Jahre Streit um ein mögliches Atomkraftwerk
Landkreis-Meldungen

Erst seit 1998 vom Tisch

Marienberg bei Rosenheim: 30 Jahre Streit um ein mögliches Atomkraftwerk

Mit der Standortsuche nach einem Endlager für Atommüll ist das Thema zurück in der Region Rosenheim. Zurück? Es gab vor Jahrzehnten Überlegungen für ein Atomkraftwerk bei Marienberg zwischen Rosenheim und Schechen. Erst im Jahr 1998 wurden sie endgültig begraben.
Marienberg bei Rosenheim: 30 Jahre Streit um ein mögliches Atomkraftwerk
Atommüll vor der Haustüre von Rosenheim? Eine bundesweite Studie alarmiert die Region
Landkreis-Meldungen

Suche nach einem Endlager

Atommüll vor der Haustüre von Rosenheim? Eine bundesweite Studie alarmiert die Region

Harsche Reaktionen auf erste Überlegungen: Dass die Region geeignetes Gestein aufzuweisen scheint, um darin Atommüll zu lagern, stößt erwartungsgemäß auf wenig Begeisterung. Aus der CSU gibt es sogar die Drohung, die Pläne auf alle Fälle zu verhindern.
Atommüll vor der Haustüre von Rosenheim? Eine bundesweite Studie alarmiert die Region
Landkreis Mühldorf bei Endlagersuche für Atommüll dabei - Tertiäre Tonschichten geeignet
Region Mühldorf

Gestein in der Region geeignet?

Landkreis Mühldorf bei Endlagersuche für Atommüll dabei - Tertiäre Tonschichten geeignet

Die Überraschung ist groß und die Ablehung sind groß: Im ersten Untersuchungsschritt für ein Atommüll-Endlager sind auch große Teile des Landkreises und die Stadt Mühldorf dabei. Das gilt allerdings für 90 Gebiete in Deutschland, die 50 Prozent der Fläche umfassen. Heimische Politiker haben diese Bedenken.
Landkreis Mühldorf bei Endlagersuche für Atommüll dabei - Tertiäre Tonschichten geeignet
Bayern rückt in den Fokus der Endlagersuche für Atommüll – und reagiert abwehrend
Bayern

BGE weist Kritik zurück

Bayern rückt in den Fokus der Endlagersuche für Atommüll – und reagiert abwehrend

Fast zwei Drittel Bayerns sind der Suche nach einem Lagerort für hoch radioaktiven Atommüll nun in der näheren Auswahl. Kaum ist der erste Schritt der ergebnisoffenen Suche getan, hagelt es Kritik – und der wissenschaftliche Prozess wird politisch torpediert.
Bayern rückt in den Fokus der Endlagersuche für Atommüll – und reagiert abwehrend