Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Ein Trikot für die Umwelt Der FC Bayern hat sich ...

Ein Trikot für die Umwelt Der FC Bayern hat sich bei seinem neuen Champions League-Trikot (hier von James präsentiert) der Initiative „Parley for the Oceans“ angeschlossen, die sich für den Schutz der Meere einsetzt.

Ein Trikot für die Umwelt Der FC Bayern hat sich bei seinem neuen Champions League-Trikot (hier von James präsentiert) der Initiative „Parley for the Oceans“ angeschlossen, die sich für den Schutz der Meere einsetzt.Das stahlgraue Dress besteht aus Garnen und Fasern, die aus vollständig recycelten Plastikabfällen aus Müll produziert wurden, der an Stränden und Küstenregionen eingesammelt wurde. Auch Juventus Turin und Manchester United beteiligen sich. „Jedem in unserer Gesellschaft ist bewusst, dass wir unsere Umwelt schützen müssen“, sagt Mats Hummels, Umweltbotschafter des FC Bayern. „2050 könnte das Gewicht von Plastik in den Weltmeeren mehr wiegen als der gesamte Fischbestand – wenn wir es nicht schaffen, Kunststoffe besser zu entsorgen und wiederzuverwenden.“awe/FOTO: FC BAYERN

Kommentare