Dramatisches Einzelzeitfahren

Tour de France 2020: Roglic bricht ein, Pogacar gelingt die Tour-Sensation

Primoz Roglic (links) musste das Gelbe Trikot an seinen Landsmann Tadej Pogacar abgeben.
+
Primoz Roglic (links) musste das Gelbe Trikot an seinen Landsmann Tadej Pogacar abgeben.
  • Tobias Ruf
    vonTobias Ruf
    schließen

Die 20. Etappe der Tour de France 2020 führte von Lure nach La Planche des Belles Filles. Tadej Pogacar gelang die große Sensation, er nahm Primoz Roglic das Gelbe Trikot ab.

Lure / La Planche des Belles FillesTadej Pogacar steht kurz vor dem Gesamtsieg bei der Tour de France 2020. Dem Slowenen gelang beim Zeitfahren am vorletzten Tag der Tour eine Radsport-Sensation. Mit 57 Sekunden Rückstand auf seinen Landsmann Primoz Roglic war Pogacar in das einzige Zeitfahren der diesjährigen Frankreichrundfahrt gegangen und stürzte Roglic noch vom sicher geglaubten Tour-Thron.

Tour de France 2020: Pogacar gewinnt die Tour, Bennett siegt in Paris

Mit einem Vorsprung von 1:56 Minuten auf Roglic gewann Pogacar das Zeitfahren und führt vor der Schlussetappe mit 59 Sekunden vor dem Kapitän von Jumbo Visma. Die 21. und letzte Etappe wird die erste sein, bei der der Fahrer von UAE bei dieser Tour de France das Gelbe Trikot tragen wird. Hier geht es zur Gesamtwertung der Tour de France 2020

Tour de France: Roglic gratuliert Pogacar

„Ich glaube ich träume, ich weiß nicht, was ich sagen soll“ sagte ein überwältigter Pogacar im Ziel. Roglic zeigte sich als fairer Verlierer und umarmte seinen 21-jährigen Landsmann im Zielbereich. Alle Termine und Ergebnisse der Tour de France

Zudem sicherte sich Pogacar auch das Trikot des besten Bergfahrers und wird als bester Jungprofi auch das Weiße Trikot tragen. Das Sprinttrikot wird an Sam Bennett gehen, der sicher durch die Karenzzeit kam.

Tour de France: Schachmann bester Deutscher

Bester Deutscher im Einzelzeitfahren über 36,2 Kilometer wurde Maximilian Schachmann vom Team Bora hansgrohe als 17. mit 3:59 Sekunden Rückstand auf Pogacar.

Zweiter der Etappe wurde Tom Dumoulin, der 1:21 Minuten nach Pogacar ins Ziel kam. Roglic wurde nur Etappenfünfter und gab nach elf Tagen das Gelbe Trikot ab.

Tour de France 2020: Das Ergebnis der 20. Etappe

  1. Tadej Pogacar (SLO/UAE) 55:55 Minuten
  2. Tom Dumoulin (NED/JUMBO-VISMA) +1:21 Minuten
  3. Richie Porte (AUS/TREK-SEGAFREDO) +1:21
  4. Wout van Aert (BEL/JUMBO) +1:31
  5. Primoz Roglic (SLO/JUMBO) +1:56

Das gesamte Ergebnis der 20. Etappe

Die letzte Etappe am Sonntag startet um 16:00 Uhr, ovb-online.de ist im Liveticker mit dabei.

Tour de France 2020: Der Liveticker zur 20. Etappe

18:15: Tadej Pogacar gewinnt die Tour de France 2020! Morgen findet zwar noch eine Etappe statt, aber dort wird Gelb nicht attackiert.

18:13: Das Gesicht von Roglic ist leer. Elf Tage war er in gelb, am vorletzten Tag ist das Trikot weg.

18:11: Jetzt ist es offiziell! Tadej Pogacar übernimmt Gelb! Roglic ist noch nicht einmal im Ziel.

18:10: Roglic ist auf dem letzten Kilometer. Es ist der bitterste seiner Karriere.

18:08: Bestzeit für Pogacar im Ziel. Roglic ist noch unterwegs, das kann er aber nicht mehr aufholen.

18:07: Pogacar wird hier auch die Etappe gewinnen. Mit 21 Jahren gewinnt er als Neuling die Tour de France. Das ist eine Sensation!

18:06: Pogacar ist auf dem letzten Kilometer. Da wird nichts mehr anbrennen.

18:05: Das sind fast schon 30 Sekunden. Ich werde bekloppt, Pogacar gewinnt tatsächlich noch diese Tour de France.

18:03: Pogacar ist virtuell jetzt fast schon 20 Sekunden vorne. Das lässt der sich nicht mehr nehmen. Was für ein bitterer Tag für Primoz Roglic.

18:01: Pogacar führt diese Tour de France an. Das ist nicht zu fassen. Er holt hier auf der vorletzten Etappe das Gelbe Trikot.

18:00: Es ist nicht zu glauben. Roglic bricht völlig ein, Pogacar ist gleich virtuell vorne.

17:59: Wahnsinn, das sind nur noch 22 Sekunden Vorsprung für Roglic. Hier liegt eine der größten Sensationen der Geschichte in der Luft!

17:57: Roglic wechselt auch das Rad. Das dauert länger als bei Pogacar.

17:55: Tom Dumoulin übernimmt die Bestzeit im Ziel. Zehn Sekunden ist er schneller als van Aert.

17:53: Pogacar wechselt vor dem Anstieg vom Zeitfahrrad auf das leichtere Straßenrad. Macht Roglic das auch?

17:52: Oh, oh, das sind nur noch 25 Sekunden für Roglic. Das wird eine der knappsten Entscheidungen der langen Tour-Geschichte.

17:50: Roglic kann der Rückstand jetzt bei ca. 30 Sekunden einpendeln. Hat Pogacar am Anfang überdreht oder hebt er sich die letzten Körner für den Schlussanstieg auf? Es bleibt bis zum letzten Meter spannend hier.

17:48: Tom Dumoulin ist auf dem Weg, die Bestzeit von Wout van Aert zu toppen. Der Niederländer ist auf dem Schlussanstieg und liegt 35 Sekunden vor van Aert. Das könnte der Tagessieg werden.

17:46: Es sind noch 30 Sekunden Vorsprung in der Gesamtwertung für Roglic. Es gibt im Ziel keine Zeitbonifikation. Pogacar muss es auf der Strecke regeln.

17:44: Das schwerste Teilstück steht aber noch an. Auf dem Anstieg nach La Planche des Belles Filles fällt die Entscheidung um die Tour de France 2020. Wahnsinn!

Tour de France heute im Liveticker: Pogacar furios - Führung von Roglic wackelt

17:40: Das wäre eine dicke Sensation hier. Pogacar kommt immer näher an das Gelbe Trikot heran. Das sind hochgerechnet nur noch 29 Sekunden Vorsprung für Roglic.

17:38: Pogacar hat 17 Sekunden auf Roglic herausgefahren. Das reicht noch lange nicht, um Gelb zu übernehmen.

17:35: Wout van Aert übernimmt die Führung mit 57:26 Minuten. Damit ist er 28 Sekunden schneller als der lange Führende Cavagna.

17:32: Wout van Aert kämpft jetzt um den Etappensieg. Er ist noch einen Kilometer vor dem Ziel. Das sieht gut aus für den Belgier.

17:28: Es sind 13 Sekunden. Geht Pogacar zu schnell an oder ist er wirklich stärker als Roglic?

17:25: Bahnt sich hier eine Sensation an? Pogacar hat Roglic auf den ersten Kilometern schon zwölf Sekunden abgenommen. Das sind hochgerechnet nur noch 45 Sekunden Vorsprung für Roglic.

17:23: Schreibt er heute Geschichte? Primoz Roglic bei seinem Start ins Zeitfahren.

17:20: Lennard Kämna ist Siebter im Ziel mit einem Rückstand von 2:13 Minuten auf den noch immer Führenden Rémi Cavagna. Bester Deutscher ist weiterhin Schachmann als Vierter mit zwei Minuten Rückstand.

17:16: Roglic ist der große Favorit, aber Pogacar hat seinen Landsmann in diesem Jahr bei einem Zeitfahren schon besiegt. 57 Sekunden sind aber ein dickes Polster für Roglic.

Roglic oder Pogacar? Der Showdown um den Tour-Sieg beginnt

17:14: Und hier kommt der Mann in Gelb. Primoz Roglic will der erste slowenische Tour-de-France-Sieger werden.

17:12: Tadej Pogacar macht sich auf den Weg, hier die Tour de France zu gewinnen. Dazu muss der 21-Jährige 57 Sekunden auf seinen Landsmann Primoz Roglic aufholen.

17:10: Der Dritte im Gesamtklassement ist auf der Strecke. Miguel Angel Lopez will das Podest verteidigen. Ganz nach vorne wird es wohl nicht reichen. Pogacar und Roglic sind die besseren Zeitfahrer.

17:05: Emanuel Buchmann kommt ins Ziel, er ist 29. mit 4:52 Rückstand auf den Führenden Rémi Cavagna.

17:00: Im Kampf um das Bergtrikot wird nur der letzte Anstieg als zeitliche Referenz genommen, nicht das Ergebnis der Etappe. Richard Carapaz hat aktuell zwei Punkte Vorsprung auf Tadej Pogacar und ist auf der Strecke.

16:55: Hier die Startzeiten der Top Ten:

16:50: Rémi Cavagna aus Frankreich führt die Etappe weiterhin an. Zweiter ist David de la Cruz vor Sören Kragh Andersen. Die besten Zeitfahrer kommen aber noch.

16:45: Wer sind die Favoriten auf den heutigen Etappensieg? Die Gesamtführenden Primoz Roglic und Tadej Pogacar, aber auch der Belgier Wout van Aert und der Amerikaner Sepp Kuss gehören zu den Anwärtern auf den Etappensieg.

16:40: Jetzt stehen die besten Fahrer in den Startlöchern. Es geht um den Etappensieg, das Bergtrikot und dann ganz zum Schluss beginnt der Showdown um Gelb.

16:35: Zahlreiche Zuschauer sind an der Strecke. Sehr viele tragen Masken, Abstand halten ist aber schwierig.

16:30: Im Ziel ist das der vierte Platz, zwei Minuten hinter dem Führenden Cavagna.

16:25: Maximilian Schachmann liegt gut auf Kurs, er ist in seinen Zwischenzeiten vorne mit dabei.

16:20: Primoz Roglic und Tadej Pogacar sind im Vergleich zu Miguel Angel Lopez die deutlich besseren Zeitfahrer. Der erste slowenische Gesamtsieg bei einer Tour de France ist also sehr realistisch.

16:15: Schauen wir also noch einmal auf die Gesamtwertung. Damit wird klar, was für ein Krimi das hier werden könnte. Hier geht es zum Gesamtklassement

16:10: In genau einer Stunde beginnt der große Showdown. Dann gehen die Top-3 auf die Strecke.

16:05: Die Etappe führt weiter Rémi Cavagna an. Der französische Zeitfahrmeister hat die Messlatte bei 57:54 Minuten gesetzt.

16:00: Buchmann geht auf die Strecke, Kämna kommt in vier Minuten.

15:55: Schauen wir noch einmal auf da Profil der heutigen Etappe. Der letzte Teil hat es in sich.

Streckenprofil der 20. Etappe der Tour de France 2020 von Lure nach La Planche des Belles Filles.

15:50: Es sind nur noch 40 Fahrer, die noch an den Start gehen. Um 17:10 Uhr gehen die Top-Drei auf die Strecke. Dann geht es hier um den Tour-Sieg.

15:45: Nutzen wir die Zeit, bevor es hier richtig losgeht, für unser Tour-Quiz.

15:40: 1:04:55, damit ist Sagan schneller als Bennett. Und muss jetzt hoffen, dass der Ire aus der Karenzzeit fällt. Fährt der Sieger schneller als 52:44, holt sich Sagan doch noch Grün.

15:35: Peter Sagan ist gleich im Ziel, er sollte unter der Zeit von Sam Bennett liegen. Kommt er hinter dem Iren ins Ziel, ist der Kampf um Grün wohl endgültig vorbei.

15:30: Maximilian Schachmann von Bora-hansgrohe ist auf der Strecke. Er wird aber hier nicht voll durchziehen, sein Fokus liegt auf der WM in der kommenden Woche.

15:25: Es geht heute auch noch um das Bergtrikot. Den einen Berg der ersten Kategorie gilt es zu bezwingen. Und in der Bergwertung geht es sehr eng zu.

15:20: Die beiden besten Deutschen im Gesamtklassement starten kurz nacheinander. Emanuel Buchmann geht um 16 Uhr auf die Strecke, Lennard Kämna um 16:06.

15:15: „Die ganze Tour war extrem schwer, jeden Tag ging es voll an den Anschlag. Es war wohl die schwerste längere Rundfahrt der Geschichte“, sagt ein erschöpfter Nils Politt im Ziel.

Roglic oder Pogacar - Wer gewinnt die Tour de France?

15:10: Wer gewinnt die Tour de France? In unserem Podcast „Inside Bora-hansgrohe" tippt der Teammanager Ralph denk auf Primoz Roglic. Warum? Das hören Sie hier.

15:05: Schauen wir auf die Zeit von Sam Bennett. Der Träger des Grünen Trikots hat 1:05:55 Stunden gebraucht. Fährt der Sieger der Etappe schneller als 52:44 Minuten, fällt Bennett aus der Karenzzeit und das Trikot ist weg. Das ist nicht unmöglich.

15:00: Wie steil dieser letzte Anstieg ist, belegt die Tatsache, dass nicht wenige Fahrer ihr Zeitfahrrad kurz vor dem Anstieg mit einem normalen Rad eintauschen.

14:55: Und hier der Spitzenreiter auf seinen letzten Metern:

14:50: Tony Martin ist im Ziel, spielt hier bei der Entscheidung aber keine Rolle. Er liegt weit zurück.

14:45: 57:54 Minuten für Rémi Cavagna, der Franzose führt im Ziel.

14:40: Die letzten Meter vor dem Ziel sind knüppelhart und zeitweise bis zu 18 Prozent steil. Als hätten die Fahrer nicht schon genug gelitten.

14:35: Cavagna ist gleich im Ziel und wird der erste Fahrer sein, der unter einer Stunde bleibt. Aber die Favoriten auf den Tagessieg kommen erst noch.

14:30: Cavagna ist in allen Zwischenzeiten klar in Führung. In vier Kilometern ist er im Ziel.

14:25: Der französische Zeitfahrmeister Rémi Cavagna wird die erste seriöse Orientierungszeit setzen. Das sieht gut aus.

14:20: Jetzt gehen die Fahrer im Abstand von 90 Sekunden auf die Strecke. Bei den späteren Startern liegt das Intervall bei zwei Minuten.

14:10: Die ersten Fahrer sind im Ziel, die Zeit liegt bei knapp über einer Stunde. Das wird sich bei den besten Fahrern aber noch deutlich nach unten entwickeln.

14:05: Mit Daniel Oss ist jetzt auch der erste Fahrer von Bora-hansgrohe am Start.

14:00: Nils Poiltt, der Kölner vom Team Israel Start Up Nation, hält die bisherige Zwischenzeit. Tony Martin ist da schon deutlich zurück.

13:55: Die ersten Fahrer sind im Schlussanstieg. Der hat es in sich und könnte für die Entscheidung heute ausschlaggebend sein.

13:50: Ein Anwärter auf eine Top-Platzierung ist unterwegs. Der deutsche Tony Martin ist mehrfacher Weltmeister im Zeitfahren und hat bei der Tour schon viele Etappen gegen die Uhr gewonnen.

13:45: Die Siegerzeit wird auf ca. 55 Minuten geschätzt. Aber das ist nur eine Berechnung, auf der Strecke kann sich beispielsweise durch das Wetter immer etwas ändern.

13:40: Mit Maximilian Walscheid und Roger Kluge sind gerade zwei Deutsche auf der Strecke. Sie liegen gut in der Zeit.

Tour de France heute im Liveticker: Roglic startet um 17:14 Uhr

13:35: Wann starten die Top-Fahrer? Mit Alejandro Valverde geht der erste Top-Ten-Fahrer um 16:56 Uhr auf die Strecke. Primoz Roglic dann als Letzter um 17:14 Uhr.

13:30: Noch warten wir auf die erste Referenzzeit. Die ersten Fahrer sind ungefähr bei der Hälfte der Strecke angekommen.

13:25: 57 Sekunden ist Tadej Pogacar hinter seinem Landsmann Primoz Roglic also zurück. Es wird wohl ein slowenisches Duell um den Gesamtsieg geben. Miguel Angel Lopez hat zwar auch nur einen geringen Rückstand auf Roglic, ist aber von den Dreien an der Spitze der schlechteste Zeitfahrer.

13:20: Es wird noch einmal richtig spannend heute bei dieser Tour de France. Es ist noch nichts entschieden im Gesamtklassement. Hier geht es zur Wertung

13:15: Die ersten Fahrer sind bereits unterwegs. Für sie geht es heute nur darum, in der Karenzzeit das Ziel zu erreichen.

13:10: 146 Fahrer sind heute noch an den Start. Absteigend des Gesamtklassements geht es auf die Strecke.

13:05: Das erste und einzige Zeitfahren der Tour de France findet heute zwischen Lure und La Planche des Belles Filles statt. Schauen wir uns das Profil an.

Streckenprofil der 20. Etappe der Tour de France 2020 von Lure nach La Planche des Belles Filles.

13:00 Uhr: Hallo und herzlich willkommen im Liveticker zur Tour de France heute. Die vorletzte Etappe steht an.

Tour de France heute im Liveticker: Der Vorbericht zur 20. Etappe

Am 20. September wird das berühmteste Radrennen der Welt mit der 21. und finalen Etappe nach Paris fortgesetzt. Der Weg nach Paris startet in Mantes-la-Jolie.

Tour de France 2020: Kragh Andersen zieht durch, Sprinter haben das Nachsehen

Zeitfahren am Ende der Tour de France sind die spannendsten in dieser Disziplin“, sagt Tourdirektor Christian Prudhomme. „Das gilt umso mehr, wenn ihr Streckenverlauf einen Anstieg wie in La Planche des Belles Filles mit einer Länge von 5,9 Kilometern und einer mittleren Steigung von 8,5% bietet."

Streckenprofil der 20. Etappe der Tour de France 2020 von Lure nach La Planche des Belles Filles.

Die Tour de France 2020 geht vom 29. August bis zum 20. September 2020 und wird komplett in Frankreich ausgetragen. Der Etappenplan der Tour beinhaltet insgesamt 21 Etappen. Dabei messen sich die 22 teilnehmenden Teams auf 9 Flachetappen, 3 hügeligen Etappen, 8 Bergetappen mit 4 Bergankünften und einem Einzelzeitfahren.

+++ Hier finden Sie die aktuelle Gesamtwertung für die Tour de France 2020. +++

Exklusive Einblicke in die Tour de France 2020

Auch bei der 107. Austragung der Tour de France, die aufgrund der Corona-Pandemie verschoben wurde, geht es um verschiedene Wertungen. Bei der Frankreichrundfahrt werden mehrere Trikots vergeben, im Fokus steht der Kampf um die Gesamtwertung, dessen führender das Gelbe Trikot trägt. Die Tour de France 2020 ist auf mehreren Kanälen empfangbar. Im Liveticker gibt es alle Etappen der Tour de France 2020 bei OVB-online.de, im TV und im Livestream sind die Etappen bei ARD, ARD One und bei Eurosport zu sehen.

Die Tour de France 2020 führt im Süden und in der Mitte Frankreichs durch alle französischen Gebirge.

Bei der Tour de France 2020 geht das deutsche Team Bora-hansgrohe aus Raubling an den Start. Beim bedeutendsten Radsport-Event der Welt gehen zahlreiche Anwärter auf den Gesamtsieg an den Start. Für die Etappensiege bei Bora-hansgrohe soll der Slowake Peter Sagan sorgen, der Rekordsieger des Grünen Trikots.

Tour de France 2020: Das Aufgebot von Bora-hansgrohe

Ralph Denk (Sportlicher Leiter)
Felix Großschartner (Österreich) vom Team Bora-hansgrohe
Daniel Oss (Italien) vom Team Bora-hansgrohe
Peter Sagan (Slowakei) vom Team Bora-hansgrohe
Tour de France 2020: Das Aufgebot von Bora-hansgrohe

OVB-online.de begleitet das Team Bora-hansgrohe während der Tour de France 2020 und gibt exklusive Einblicke hinter die Kulissen des Teams bei der Frankreichrundfahrt. Unter anderem mit einem täglichen Podcast mit Teammanager Ralph Denk.

Verpassen Sie keinen spannenden Moment bei der Tour de France 2020. OVB-online.de ist bei allen 21 Etappen im Liveticker mit dabei. Wir halten Sie dabei nicht nur über die Rennsituation auf dem Laufenden, sondern geben ein spannende Einblicke in die Welt der Radprofis.

Kommentare